Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2017
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Hornissenumzug vom 06.09.2008

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
 

 

 

 

 

Die Meldung zur Hornissensichtung traf von Heimiswil (BE) per Mail bei "hornissenschutz.ch" ein. Die Hornissen hätten sich den Vogelnistkasten in der Nähe des Sitzplatzes als Nistplatz ausgesucht. Nachdem auch telefonisch Kontakt aufgenommen war, konnte ein Zügeltermin festgesetzt werden.
Das Hornissenvolk soll am 06. September 2008 in Hornissenkasten 1 ein neues zu Hause und in der Nähe von Utzenstorf (BE) eine neue Bleibe erhalten.



06.09.2008



Unter dieser Steinplatte hat die Hornissenkönigin Quartier bezogen und
bereits einen kleinen Staat grossgezogen.



06.09.2008



Freundlich empfangen mit kleinem Frühstück - herzlichen Dank !



06.09.2008



Die Flughornissen werden am Flugloch des Vogelnistkasten abgefangen und
anschliessend wird die Front vorsichtig geöffnet.



06.09.2008



Der aufgeweichte Vogelnistkasten wird zerlegt um den Wabenbau an einem Stück zu bergen und ...



06.09.2008



... in den Hornissenkasten eingebaut. Anschlissend wird die Fangbox in den
geöffneten Hornissenkasten eingelegt, dieser wieder komplettiert und verschlossen.



06.09.2008



Der Hornissenkasten hängt an seinem neuen Standort und die Flughornissen sind freigelassen.



06.09.2008



Die Hornissen fliegen den Hornissenkasten an und der Heimweg kann angetreten werden.



08.12.2008



Die Sichtung des Hornissenkastens in der Werkstatt in Beringen (SH) zeigt einen
kaum merklich gewachsenen 5 stöckigen Wabenbau nach der Zügelaktion.
Womöglich hing dies mit einem nahegelegenen zweiten Hornissennest zusammen !