Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2017
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Hornissenumzug vom 28.07.2015

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
 

 

 

 

 

Die Meldung zur Hornissensichtung traf von Uster (ZH) per Telefon am 25. Juni 2015 bei "hornissenschutz.ch" ein und eine erste Besichtigung am 17. Juli 2015 zeigt noch immer eine nur zögerliche Entwicklung. Das junge Hornissenvolk soll noch einige Zeit vor Ort verbleiben und so wird ein möglicher Zügeltermin auf den 28. Juli 2015 angesetzt werden.
Die Zügelaktion fand statt und das kleine Hornissenvolk soll mit jenem ohne Königin in Hornissenkasten 47 am Haus meiner Eltern zusammen geführt werden.



17.07.2015



Heute wird das "junge" Hornissenvolk das erste Mal besucht,
nachdem bereits seit längerem Kontakt zur betroffenen Person besteht.



17.07.2015



Eindeutige Spuren und die Erklärung um das verhaltene Wachstum des Hornissenvolkes !
Zwei fremde tote Hornissenköniginnen im Abfalleimer unterm Hornissennest.



17.07.2015



Der Wabenbau der Hornissen schmiegt sich an einen alten Bau der Sächsischen Wespe.



17.07.2015



Ein sehr schöner Anblick nur sollten die Hornissen bereits
etwa drei Stockwerke von Tassentellern haben.



28.07.2015



Heute wird nun das Hornissenvolk gezügelt. Dazu werden die Flughornissen abgefangen und ...



28.07.2015



... das beinahe komplett von Aussenhülle umschlossene Hornissennest vom Standort getrennt.



28.07.2015



Hornissenkönigin und einige Junghornissen bleiben im Nest und
werden in der kleinen Fangbox verstaut.



28.07.2015



Das alte Wespennest kann beinahe vollständig abgetrennt werden. Ein letzter Blick in
die Transportbox und mit allem wird nach Beringen (SH) zum königinnenlosen Volk gefahren, ...



28.07.2015



Der Hornissenkasten in Beringen (SH) mit dem königinnenlosen Hornissenvolk.



28.07.2015



Das mitgebrachte Hornissennest wird, nachdem das Badezimmer
im Elternhaus eingerichtet ist, leicht geöffnet und ...



28.07.2015



... rechts neben dem bestehenden Wabenbau im Einbaurahmen verklebt.



28.07.2015



Die Hornissenkönigin hat sich alsdann rasch mal auf die Oberseite
des fremden Wabenbaus begeben.



28.07.2015



Der Hornissenkasten hängt an seinem alten Platz und die neu angekommenen Flughornissen ...



28.07.2015



... wurden in den Hornissenkasten freigelassen und
haben sich nun durch das dünne gelochte Papier gebeissen.



28.07.2015



Nun ist es an der Zeit, einen kleinen Umbau vorzunehmen, um die alten Bewohner in der Fangbox
unterm Dach auch wieder beizufügen !



28.07.2015



Die neuen Bewohnerinnen aus dem Hornissenbau rechts betreuen beide Bauwerke.
Die Hornissenkönigin sitzt diesmal links in der Mitte des ersten Stockwerks.



28.07.2015



Eine heimkehrende Arbeiterin.



28.07.2015



Das Dach ist befestigt, die Sichtscheibe verschraubt, die Zuschnur bereit und ...



28.07.2015



... die Arbeiterinnen in der Fangbox bereits kribbelig !



28.07.2015



Ziehen an der Zugschnur und ...



28.07.2015



... die Klappe fällt auf. Die alten Bewohnerinnen können nun in den Hornissenkasten



28.07.2015



Nur zögerlich krabbeln die Arbeiterinnen aus der Box. Wohl irritiert das viele Licht !



28.07.2015



Nach und nach spazieren die Arbeiterinnen auf ihren Wabenbau und ...



28.07.2015



... kleine Zankereien brechen los.



28.07.2015



Es wird gekniffen und geschupst und ...



28.07.2015



... manchenorts geht es richtig in die Mundwerkzeuge um die Rangordnung klar zu stellen.



28.07.2015



Zwischen den beiden Wabenbauten sitzt die Hornissenkönigin und ...



28.07.2015



... beobachtet das Geschehen aus sicherer Entfernung !



28.07.2015



Mit der Zeit beruhigt sich das Geschehen, nur hi und da gibt es noch die einen,
welche noch nicht einig wurden.



28.07.2015



Die Königin sitzt nun wieder besser sichtbar und rund um wird sich der Brutpflege gewidmet.



28.07.2015



Das kleine Loch im dünnen Papier wurde schon vergrössert.



28.07.2015



Noch eine letzte Aufnahme für heute; alles in Ordnung !



30.07.2015



Bereits wird emsig gearbeitet. An der Aussenhülle von oben und
an den Zellen, Arbeiterinnen schlüpfen.



30.07.2015



Zur meisten Zeit sitzten die Arbeiterinnen und die Hornissenkönigin auf dem linken Wabenbau.



01.08.2015



Schön zu erkennen ist, wie die Zelle über der Arbeiterin in der Mitte des Bildes ausgeformt wurden.
Im Wabenbau rechts schlüpfen weiterhin Arbeiterinnen.



01.08.2015



Beide Nestteile auf einen Blick.



01.08.2015



Die Hornissenkönigin auf einer ihrer unzähligen Rundgänge durch den Wabenbau.



01.08.2015



Eine mutige Fliege sitzt auf dem dünnen Papier.
Sie wird wohl einen Weg finden, um in die Kotstelle zu gelangen.



01.08.2015



Na, pass blos auf da unten ...



01.08.2015



... und schon ist sie abgeflogen.



02.08.2015



Die Hornissenkönigin bei der Eiablage in eine Zelle des zweiten Stockwerks.



02.08.2015



Die Aussenhülle wächst langsam aber stetig von oben um das erste Stockwerk.



07.08.2015



In nur fünf Tagen haben die Hornissen die Aussenhülle um den Wabenbau errichtet
und der rechte Teil ausgestossen worden.



07.08.2015



Anflug einer Hornissenarbeiterin.



16.08.2015



Die Hornissenkönigin auf dem zweiten Stockwerk. Das Brutnest ist weiterhin sehr löchrig und
nicht geschlossen und trotzdem sind die Zellen im neuen dritten Stockwerk bereits bestiftet,
also mit einem Ei belegt worden.



16.08.2015



Gesamtansicht des Hornissennestes im Hornissenkasten.



13.09.2015



Das Hornissenvolk ist abgestorben - "Kein Flugverkehr mehr !"



02.10.2015



Es sind wohl noch Arbeiterinnen geschlüpf, doch auch diese haben es nicht alle geschafft.
Ab dem 16.08.2015 stockte die Entwicklung zusehens und ...



02.10.2015



... das Hornissenvolk begann abzusterben. Rechts das erste, links das zweite Hornissennest.



02.10.2015



Hier erneut schön zu erkennen, mit der einheitlichen Färbung rechts der Schirm
der Hornissenkönigin und rundum das farbenfrohe Muster der Arbeiterinnen.



25.12.2015



Grund für den frühen Niedergang waren einerseits der frühe Verlust der Hornissenkönigin
und andererseits die hohen Temperaturen.



25.12.2015



Zusammen mit der Hornissenkönigin links, liegen noch etwa fünf tote Arbeiterinnen im Heu !



25.12.2015



Die verstorbene Hornissenkönigin.