Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2017
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Absichern von Hornissen- oder Wespennestern

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
Wissenschaftliche Beratung
Vakant
 

 

 

 

 

 

Hierbei ist KEIN Umzug nötig :o)


Die Absicherung ist eine Schutzmassnahme für die Insekten, welche sich durch Licht in den Wohnraum der betroffenen, teilweise unfreiwilligen Vermieter, verirren und dies meist mit ihrem Leben bezahlen !
Einfache Massnahmen genügen meist um ein Eindringen von Licht in den Nestbereich zu blocken und zu unterbinden.




Absicherung mit Drahtgitter :

Erster Besuch und Besichtigung am 13.08.2008 lässt die Situation erkennen und mit Leichtigkeit eine mögliche Vernichtung abwenden, da diese auch nicht in Frage käme :


Deutsche Wespe in der Kniestockkammer
Das Nest der Deutschen Wespe in der Dachnische im Einfamilienhaus



Mit ein, zwei Holzleisten und Drahtgitter ist der Schutzkäfig am 26.08.2008 um das Nest montiert




Oder so wie hier :

Da sich die Hornissen durch den Lichtschein unter der Dachnischentür angezogen fühlten, gelangten die Arbeiterinnen in den Wohnbereich der Familie im Einfamilienhaus. Durch die Anbringung eines Schutzgitters wird bis zum Saisonende die Zusammenleben von Hornisse und Mensch ermöglicht.


Durch die Isolation gebrochen
Durchbruch des Hornissennestes im Laufe der Saison durch die Dachisolation
aufgenommen am 04.08.2009


Absicherung mit Brett und Drahtgitter
Bau eines Gerüstes mit Tablar und Drahtgitter.




Absicherung der Kotstelle bei Hornissennestern :

Die kleinen Völker der friedlichen Wespen produzieren geringe Mengen an Dung bzw. Abfall unter ihren Nestern. Dieser kann meist einfach mit einem Spachtel abgekratzt oder frühzeitig eine Zeitung unter gelegt werden.
Bei den eher unbequem werdenden Wespen (Deutsche Wespe und Gemeine Wespe) kann unter den Nestern durchaus ein grösserer Fleck an Abfall und Ausscheidungen entstehen. Es sind auch zahlenmässig etwa fünf bis zwanzig Mal mehr Wespen im Nest. Doch meist fällt dies nicht ins Gewicht, da die Nest im Verborgenen liegen. Anderfalls kann auch hier eine Zeitung mit saugfähiger Auflage unter gelegt werden.
Bei der Hornisse sieht dies nun etwas anders aus. Grosse Insekten produzieren auch etwas mehr Abfall und Ausscheidungen. Zudem kennt man nicht nur bei der Hornisse, sondern auch bei den anderen Wespenarten, eine Brutmortalität gegen Ende der jeweiligen Saison. Nachfolgend nun zwei mögliche Lösungsansätze :


Kotwanne unter Hornissennest
Eine Stahlwanne mit Zeitungspapier ausgelegt und darüber Zellulose-Katzenstreu oder ...


Grosse Kot- und Abfallstelle unterm Nest
... wenn es bereits Ausmasse untragbarer Grössenordnung angenommen hat, dann ...


Abgesicherte Kotstelle unter Hornissennest
... auch mal so: Ein vorübergehend mit Zeitungspapier und Katzenstreu belegter Kuststoffwok !




Absicherung durch Unterbrechung der Lichtzufuhr :

Absicherung gegen eindringende Arbeiterinnen der Gemeinen Wespe (Vespula vulgaris) in den Bürobereich eines Einfamilienhauses am 13.07.2015. Entlang der Täferdecke drang Licht in den Nestbereich und ermöglichte so die Fehlleitung in das abends lichtdurchflutete Büro.


Spalte mit Zeitungswurst abgedichtet
Einfache Absicherungsmassnahme durch Zeitungswürste in der Schattenfuge der Täfelung.





- Aktualisiert am 29.11.2017 -