Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2020
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Die Helle Erdhummel

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
Wissenschaftliche Beratung
Vakant
 

 

 

 

 

Bombus lucorum - Linnaeus, 1761


Reich
Tier
Stamm
Gliederfüsser (Arthropoda)
Klasse
Insekten (Insecta)
Ordnung
Hautflügler (Hymenoptera)
Überfamilie
Apoidea
Familie
Bienen (Apidae)
Unterfamilie
Apinae
Gattung
Hummeln (Bombus)
Art
Helle Erdhummel (Bombus lucorum)




Vorkommen:

Vom Flachland über die Voralpen bis ins Hochgebirge auf eine Höhe von 2000m über Meer. Man trifft sie vorzugsweise im Offenland auf Wiesen, Viehweiden, Brachland, Feldrainen sowie an Gewässer- und Strassenböschungen. Man findet sie jedoch auch in Hecken und Gebüschen, Parkanlagen, Gärten und an Waldrändern wie auch im Wald selbst. Man kann sie als Kulturfolgerin bezeichnen.

Grösse:

Arbeiterin 9 - 16mm
Königin 18 - 21mm
Drohn 14 - 16mm

Flugzeit:

Ab Mitte März bis Mitte Mai können nestsuchende Königinnen beobachtet werden. Teilweise auch schon Ende Februar. Arbeiterinnen fliegen ab Ende März/ Anfang April bis Ende August. Man kann somit sagen, dass dies eine Art mit langem Lebenszyklus ist. Die Jungköniginnen und Drohnen können ab Mitte Juli bis Ende August beobachtet werden!
Volksstärken von 150 bis 400 Individuen.

Verhalten:

Die Nester der Helle Erdhummel nistet immer unter der Erde. Man findet sie in Mäusenestern und in Nestern anderer Kleinsäugern. Das vorhandene Nistmaterial wird zerbissen und für den eigenen Nestbau verwendet.


Quelle: "Hummeln; bestimmen, ansiedeln, vermehren, schützen", E. v. Hagen und A. Aichhorn, Fauna Verlag




Königin der Hellen Erdhummel :

Bild folgt...
Bild folgt ...




Arbeiterin der Hellen Erdhummel :

Bild folgt...
Bild folgt ...




Drohn der Hellen Erdhummel :


Drohn der Hellen Erdhummel an einer Sonnenblume; 19.07.2015



Gleicher Drohn der Hellen Erdhummel an der Sonnenblume; 19.07.2015



Drohn der Hellen Erdhummel und Hornissenschwebfliege lecken Nektar; 29.07.2017



Nestblicke :

Bild folgt...
Bild folgt ...