Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2021
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Der Hornissendrohn

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
Wissenschaftliche Beratung
Vakant
 

 

 

 

 

Der "Pascha" im Hornissenstaat - der Hornissendrohn ;


Der Hornissendrohn erblickt jeweils etwa 40 Tage nach der Ablage eines unbefruchteten Eis durch die Hornissenkönigin ab Mitte/ Ende Juli das Licht der Welt im Spätsommer/ Herbst.

Unentbehrlich wichtig für den Fortbestand der Art gibt es immer einen Überhang an Drohnen in einem normal gewachsenen Hornissenstaat. So wird sichergestellt, dass auch wirklich jede Jungkönigin die Chance zur Begattung erhält.



Hornissendrohn auf Laub nahe Hornissennest
Der Mann im Hornissenstaat - der Drohn; 11.10.2019

Der Hornissendrohn :


Lebenserwartung: ca. 40 Tage
Körperlänge: 21 bis 28mm
Flügelspannweite: ca. 38 bis 52mm
Gewicht: ca. 0,6 bis 0,7 Gramm
Stachellänge: KEIN Stachel


Einige Bilder aus dem Leben von Hornissendrohnen aus verschiedenen Jahren und an verschiedenen Hornissennestern aufgenommen:



Bereits in den letzten Arbeiterinnenzellen reifen Drohnen heran.
Hier mit den hohen Buckeln der Puppen zu erkennen; 10.08.2009



Aufgesammelter Drohn, welcher einen beschädigten Oberflügel hat



Der Drohn spaziert auf der Jacke von Ines umher und ...



... ich kann diese Aufnahmen am 05.11.2006 schiessen






Drohn bei einem Hornissennest-Besuch entdeckt ...



... und am 12.09.2016 fotografieren können



Leider wollte der Kerl nicht in die Kamera gucken






Früher Drohn in einem Hornissennest ohne Hornissenkönigin; 28.07.2018



Zwei Drohnen auf der Aussenhülle und eine Arbeiterin
auf der Sichtscheibe des Hornissenkasten; 01.10.2016



Sobald Licht einfällt, beginnen sich die Drohnen wieder in Richtung ...



... Nestinnenbereich zu bewegen um sich am 01.10.2016 zu verkriechen



Ein kräftiger und gut gebauter Hornissendrohn posiert für ein Foto :o) 07.10.2016



Ein Hornissendrohn krabbelt in der Wiese unterm Hornissenkasten; 08.10.2017



Ein Hornissendrohn krabbelt am Tablar neben dem Hornissenkasten im Schopf umher; 08.09.2018



Draussen auf der Gasse konnte dieser Hornissendrohn beobachtet werden; 11.10.2019



Ziemlich kopflose Angelegenheit; Drohnen haben des öfteren keinen
leichten Stand im Hornissenstaat; 12.10.2016



Wirklich keinen leichten Stand haben die Drohnen im Hornissenstaat! Abgewiesener Drohn stirbt
im Brunnentrog nahe des Hornissenkastens am 21.10.2016 entdeckt



Auch dieser Drohn hatte einen schweren Stand und dies mit dem Leben bezahlt, fotografiert
am 25.11.2016. In der untersten Etage eines Hornissennestes und zum Saisonende geschlüpft