Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2020
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Hornissenumsiedlungskiste in Modulbau

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
 

 

 

 

 

Aus einer Idee wird eine neue Hornissenumsiedlungskiste !


Seit geraumer Zeit geistert eine neue Idee im Kopfe umher, welche durch eine Skizze im Winter 2015 erste handfeste Züge annimmt.

Durch einen erneuten Absturz und ein Abrutschen von je einem Hornissennest nach zwei Umsiedlungen im 2014, war nun klar, dass etwas geschehen musste. Die Umsiedlungskiste soll die Möglichkeit bieten, ohne die Kiste erneut zu öffnen die Fangbox zu entnehmen bzw. abzunehmen. Zudem sollte ein fest installierter Einbaurahmen unter dem Dach montiert sein. Das Dach soll zum Einbau des Hornissen- oder Wespennestes komplett abgenommen werden können.

Die zugehörige Fangbox soll weiterhin mobil bleiben und mit dem Kistenoberteil verbunden werden können. Nachdem die Flughornissen oder -wespen aus der Fangbox freigelassen worden sind, soll die Fangbox abgenommen und das Kistenunterteil befestigt werden können. Zudem sollen unterschiedlich lange Kistenunterteile und -formen zur Verfügung stehen. Es ist auch vorstellbar, dass ein kurzes Unterteil im Verlauf der Saison durch ein längeres ausgetauscht werden könnte, sofern es das Wachstum des Hornissennestes verlangt!

Die Entwicklung schreitet voran ... und die Fertigung des ersten Prototyps steht an ... Der erster Prototyp wurde im Frühjahr 2018 fertig montiert und kam in der Saison 2019 zum ersten Mal als Hornissenumsiedlungskiste "form60-m" (HK100) zum Einsatz. 2020 sind alle fünf Erstlingsmodelle - HK100 bis 104 - fertiggestellt und deren vier bereits im Einsatz gewesen. Nun folgen die Serienmodelle!





Hornissen-Umsiedlungskiste in moduler Bauweise
Ideenskizze aus dem Jahr 2015 (Überrollbild; Prototyp 05.2018)




Frühjahr 2018



Das Holz für die ersten fünf Umsiedlungskisten "form60-m" ist vom Schreiner
zugeschnitten und eingelagert; 21.03.2018



Anzeichnen der Bohrungslöcher an Brettern des Kistenunterteils mit einer Lochlehre; 21.03.2018



Anzeichnen der Bohrungslöcher an Brettern des Kistenoberteils mit selbiger Lochlehre; 21.03.2018





Parallel dazu werden die neuen Fangboxen "MODULAR" und "STANDARD" vorbereitet. Nachfolgen einige Fertigungsschritte beider Fangboxtypen:



Der Klotz, in welchem später das Loch für den Staubsaugeranschluss gebohrt wird,
ist aufgeleimt und verschraubt ("MODULAR"); 22.03.2018



Die Löcher für den Staubsaugeranschluss sind in den Teilen links ausgebohrt und konisch angerieben,
während rechst weitere Fangboxteile "STANDARD" vorbereitet liegen; 23.03.2018



Die neuen Fangboxen "MODULAR" zur Umsiedlungskiste "form60-m" erhalten eine Schiebernut, ...



... in welcher eine Acrylglasscheibe zum Abfangen der Hornissen eingeschoben wird; 25.03.2018



Zusammen mit weiterem vorbereiteten Fangboxteilen "STANDARD" warten
die Teile "MODULAR" auf die weitere Verarbeitung; 25.03.2018



Die Entlastungsöffnung ist gebohrt und das Lochblech kann in einer
Ausfräsung festgeschraubt werden ("MODULAR"); 27.03.2018





Der neue Schieber der Hornissenumsiedlungskiste "form60-m" soll nicht nur hier zum Einsatz kommen, sondern auch allen übrigen Hornissenumsiedlungskästen werden nachgerüstet:



Alle Bestandteile des neuen Spechtschutzes mit zusätzlichem Verschlussschieber; 29.03.2018



Alle vier Eckschrauben werden vorgebohrt, Plättchen und Schechtschutz verschraubt; 29.03.2018



Der Schieber wird eingesetzt und zeigt sich hier in geschlossenem Zustand; 29.03.2018



Durch drücken der vorstehenden Nase wird der Schieber in die offene Position bewegt; 29.03.2018



Der Schieber wird in geöffneter oder geschlossener Position
mit der mittleren Schraube gesichert; 29.03.2018






Zusammen mit den anderen Flachdächern der neuen Honiki erhalten
auch die Dächer der "form60-m" eine Tropfnut eingefräst; 04.04.2018



Ein kleiner Zeitsprung nach vorne: Eine der beiden Fangboxen wird vorgezogen und
mit den ersten Kastenelementen fertiggestellt; 03.05.2018



Montage des rückseitig beweglichen Hakens zur Einhängung in den Rahmen; 03.05.2018





Die erste Hornissenumsiedlungskiste "form60-m" ist fertiggestellt und soll an einer kommenden Ausstellung gezeigt werden. Am Knospenfest der Biogärtnerei Neubrunn in Schaffhausen (SH) ist der Prototyp zu sehen!



Detailaufnahme des Einbaurahmensystems unter dem abnehmbaren Kistendach; 04.05.2018



Kistenoberteil mit Einflugschlitz und Kistendach mit Einbaurahmen; 04.05.2018



Kistenoberteil mit aufgesetztem Dach und Fangbox "MODULAR"; 04.05.2018



Kistenoberteil zusammen mit Fangbox und geöffnetem Boxschieber, plus Kistenunterteil; 04.05.2018



Fangbox durch Kistenunterteil ersetzt und Kontrolltüre offen; 04.05.2018



Das komplette Umsiedlungskistensystem bei seinem ersten öffentlichen Auftritt; 06.05.2018



Fertigstellung der fünf Vorserienmodelle :



Lasierte Teile der Hornissenumsiedlungskiste HK101 im Schopf; 09.04.2020



Das in Lichtgrau lasierte Unterteil der Hornissenumsiedlungskiste HK101.
Im Hintergrund liegt zur Auffrischung HK13A; 09.04.2020



Das Oberteil und das Dach mit dem Einbaurahmen der Hornissenumsiedlungskiste HK101
sind fertig montiert. Noch fehlt die Beschriftung; 09.04.2020



Die Hornissenumsiedlungskiste HK101 bei ihrem ersten Einsatz; 07.08.2020




Erster Einsatz des Prototypen in der Saison 2019 :



Die neue Hornissenumsiedlungskiste "form60-m" (HK100) im Einsatz. Hier noch
mit angeschnallter Fangbox bei einer Umsiedlung; 31.07.2019



Die Unterteile der Hornissenumsiedlungskiste "form60-m" können separat vorbereitet und
z. B. mit einer Heueinlage ausgestattet werden; 18.08.2020



Kontrolle an Hornissenumsiedlungskiste "form60-m" (HK100):
Die Umsiedlungskiste wurde am 31.07.2019, nach der Abnahme der Fangbox,
mit seinem Unterteil ergänzt; 19.08.2019 aufgenommen