Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2017
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Hornissenumzug vom 14.07.2004

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
Wissenschaftliche Beratung
Vakant
 

 

 

 

 

 

Die Hornissensichtung wurde "hornissenschutz.ch" durch Fam. Roost übermittelt, welche bei einem Spaziergang im Gebiet "Weier" Hornissen an einem weiteren Hochsitz fliegen haben sehen. Am 11. Juli 2004 konnte diese Mitteilung bestätigt werden und auch hier soll die Umzugsgründung aus zwei Stockwerken in einen Hornissenkasten umquartiert und dieser nahe an einem Baum aufgehängt werden.
Das junge Volk soll am 14. Juli 2004 neben dem Hochsitz im Hornissenkasten 23 ein neues zu Hause und an einer Buche eine neue Bleibe erhalten.



11.07.2004



Die Neugründung wurde an das Pappeunterdach des Hochsitzes geheftet. Zahlreiche
Arbeiterinnen und die Königin betreuen das Hornissennest.



14.07.2004



Die Arbeiterinnen und die Königin wurden wieder vorweg abgefangen und
das zwei Stockwerke starke Nest ohne Hülle auf der Dachleiste aufgeklebt.
Der Hornisenkasten an der Buche aufgehängt und alle Hornissen zugesetzt.



14.07.2004



Der Wabenbau wird emsig betreut und bis auf eine Arbeiterin am Hochsitz haben
sich alle auf den Hornissenkasten eingeflogen !



15.07.2004



Nach und nach wächst die Nesthülle wieder um die Stockwerke.



03.08.2004



Emsiger und regelmässiger Flugverkehr am Hornissenkasteneingang.



03.08.2004



20 Tage nach dem ersten Eingriff zeigt sich eine fantastische Entwicklung.



18.08.2004



Starke, starke Entwicklung ! Die zweite Geschlechtstieretage wird erbaut und
gerade verschwindet die Königin dahinter.



26.12.2004



Auch hier ist das grosse Hornissennest im Hornissenkasten abgerutsch,
nachdem die Haftung an den Seiten abgerissen war !



15.05.2005



Das Hornissennest umfasst 10 Stockwerke und hat dutzende Geschlechtstiere hervorgebracht.





- Aktualisiert am 02.03.2018 -