Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2017
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Hornissenumzug vom 04.06.2005

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
Wissenschaftliche Beratung
Vakant
 

 

 

 

 

 

Die Meldung zur Hornissensichtung traf per Mail am 28. Mai 2005 bei "hornissenschutz.ch" ein. Die Hornissenkönigin habe sich einen mit Erde befüllten Blumentopf und mit einem darauf abgestellten Abfallsack als Nistplatz ausgesucht. Nach mehreren Kontakten ist ein Termin zur Umquartierung gefunden.
Die Hornissenkönigin soll am 04. Juni 2005 in Hornissenkasten 9 ein neues zu Hause und vor Ort vorerst eine neue Bleibe erhalten.



04.06.2005



Blick über den vorbereiteten Hornissenkasten zum Blumentopf mit dem Hornissennest.



04.06.2005



Gerade fliegt die Hornissenkönigin ein und verschwindet hinter dem Abfallsack.



04.06.2005



Nach einer dreiviertel Stunde schwebt die Hornissenkönigin wieder davon.



04.06.2005



Nachdem die Hornissenkönigin bei ihrer Rückkehr abgefangen wurde, ...



04.06.2005



... konnte der Abfallsack entfernt und die Erstlingswabe vorsichtig ...


04.06.2005



... aus dem Erdreich gegraben werden.



04.06.2005



Die Erstlingswabe auf meiner Hand, bevor diese im Hornissenkasten ...



04.06.2005



... an der Dachleiste und nahe der Front festgeklebt wird.



04.06.2005



Der leere Blumentopf kann nun wieder verwendet werden.



04.06.2005



Der Hornissenkasten wird vor Ort auf dem Balkon aufgestellt und die Hornissenkönigin
auf die neue Situation eingewöhnt. Es braucht einige Anläufe !



04.06.2005



Nachdem der Hornissenkasten für einige Zeit verschollen galt, ist er nun wieder bei
"hornissenschutz.ch" eingetroffen. Das Hornissennest ist noch gewachsen, jedoch sei
die Hornissenkönigin nach dem letzten Mailkontakt nicht wieder zurückgekehrt !





- Aktualisiert am 02.03.2018 -