Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2017
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Hornissenumzug vom 11.07.2017

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
 

 

 

 

 

Die Meldung zur Hornissensichtung traf von Thayngen (SH) per Telefon am 19. Juni 2017 bei "hornissenschutz.ch" ein. Nach einem Rückruf bei betroffener Person konnte eine Besichtigung am 04. Juli 2017 vorgenommen werden. Das junge Volk hat bereits das dritte Stockwerk begonnen und fliegt regelmässig. Daher wird auf kommende Woche ein Zügeltag vorgemerkt und später festgelegt. Die Hornissen sollen am 11. Juli 2017 aus dem dekorativen Strohbienenkorb auf dem Schrank beim Sitzplatz gezügelt werden.
Das Hornissenvolk soll in Hornissenkasten 75 ein neues zu Hause und in Neunkirch (SH) eine neue Bleibe erhalten.



04.07.2017



Der Strohbienenkorb steht dekorativ ...



04.07.2017



... auf dem Schrank beim Sitzplatz und bietet ...



04.07.2017



... bzw. bot nicht nur den Hornissen ein zu Hause.



04.07.2017



Bereits hatten verschiedene Wespen eine Nestgründung versucht, bislang ohne Erfolg.



04.07.2017



Den Hornissen geht es jedoch sehr gut und sie haben das dritte Stockwerk begonnen.



11.07.2017



Am heutigen Tage soll das ausgebaute Hornissennest gezügelt werden.



11.07.2017



Alle Zellen des dritten Stockwerks sind belegt.



11.07.2017



Nur noch wenige junge Arbeiterinnen und die Königin sitzen im Nest.



11.07.2017



Das gesamte Hornissennest kann mit intakter Aussenhülle aus dem Bienenkorb geschält
und auf der Dachleise des Hornissenkastens aufgeklebt werden.



11.07.2017



Zusätzlich sind einige Dübelstäbe nötig um den Wabenbau zu stabilisieren.



11.07.2017



Die abgefangenen Flughornissen in der Fangbox (Abfangkasten).



11.07.2017



Das Nest wird im Hornissenkasten nochmals mit zwei Dübelstäben gesichert.



11.07.2017



Noch immer ist die Aussenhülle kaum beschädigt, ...



11.07.2017



... obschon für die Dübelstäbe mit der Schere Nuten heraus geschnitten werden mussten.



11.07.2017



Schon bald ist alles bereit, der Hornissenkasten wird gedreht ...



11.07.2017



... Heu eingelegt und die Fangbox eingestellt. Alles verschliessen, verladen und ...



11.07.2017



... Aussiedlungsort wird der Hornissenkasten am montierten Aufhängerahmen ...



11.07.2017



... eingehängt. Die Flughornissen sind aus der Fangbox freigelassen.



11.07.2017



Nach wenigen Minuten wird der Schutzkarton vor dem Einflugschlitz
entfernt und das dünne Papier gelocht.



11.07.2017



Die ersten Arbeiterinnen haben sich durch das Papier gebissen und fliegen die ersten Runden.



11.07.2017



Nach und nach werden es mehr. Auch das Loch im dünnen Papier wird grösser und es beruhigt sich.



11.07.2017



Nun ist es an der Zeit die Fangbox aus dem Hornissenkasten zu entnehmen.



11.07.2017



Ruhig wird der Wabenbau umsorgt und dem Umsiedler kaum Beachtung geschenkt, ...



11.07.2017



... als dieser die Fangbox entnimmt und noch einige Fotos schiesst !



11.07.2017



Rechts zwischen zweitem und drittem Stockwerk bewegt sich gerade die Königin in der Wabengasse.



15.07.2017



Erster Besuch nach dem Umzug. Bereits ist am Einflugschlitz ein kleiner Vorhang zu erkennen.



15.07.2017



Die Stockwerke wurden ausgebaut und die Nesthülle ist repariert worden.



15.07.2017



Einblick in ein schön mit Larven gefülltes drittes Stockwerk !



15.07.2017



Ob da in der Mitte wo das etwas feuchte Baumaterial am Zellkreuz klebt das vierte Stockwerk entsteht ?



15.07.2017



Eine Arbeiterin sammelt baumaterial am toten Birkenstamm unweit des Hornissennestes.



07.09.2017



Kurzer Besuch nach längerer Pause.



07.09.2017



Auch hier haben die Hornissen mächtig zugelegt.



07.09.2017



Emsiger und regelmässiger Flugbetrieb sind zu beobachten.



07.09.2017



Manchmal herrscht dichtes Gedränge am kleinen Einflugloch !



07.09.2017



Der Hornissenkasten wird gleich auf eine Härtprobe gestellt und
wohl bis Saisonschluss beinahe ausgefüllt sein !



12.10.2017



Nach längerer Abwesenheit einmal wieder bei Hornissenkasten 75 nachgeschaut.



12.10.2017



Der Hornissenkasten ist regelrecht geplatzt. Seitentür verworfen
und ein Seitenteil der Kotschräge ist eingerissen.



12.10.2017



Die Hornissen fliegen ähnlich wie bei Hornissenkasten 4 noch immer fleissig und regelmässig !



18.11.2017



Links die Kotstelle unterm Hornissenkasten auf dem Dach und die davor
verteilten rausgeworfenen Larven - eine kleine "Sauerei".



18.11.2017



Der Hornissenkasten ist abgehängt und steht mit offener Seitentür auf dem Boden.



18.11.2017



Schon jetzt lässt sich erahnen, welch grossartiges Nest sich hier entwickelt hat !



18.11.2017



Die Front samt Seitentür des Hornissenkasten 75 ist demontiert und
gibt den Blick zum vollendeten Hornissennest frei.



18.11.2017



Die Aussenhülle reicht vom Dach bis zur Kotschräge; das sind 550mm.



18.11.2017


Hornissennest 04 am Saisonende und während Umsetzung
Nachdem ein Teil der Nesthülle entfernt ist, werden 13 Stockwerke sichtbar ! Der Wabenbau
wurde von drei auf die 13 Stockwerke ausgebaut und wiegt leer 810 Gramm.



18.11.2017



Blick an die untersten Stockwerke.



18.11.2017



Ungewöhnliche letzte Stockwerkausbildung. Dies kommt vor,
wenn sich die Arbeiterinnen nicht mehr einig sind !