Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2019
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Hornissennestgründung hautnah - Seite 11

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
 

 

 

 

 

Bilder zur Grossansicht anklicken

Sowohl im Vogelnistkasten in der Eiche beim Elternhaus in Beringen (SH) als auch im Schopf an der Herrengasse in Neunkirch (Schweiz) ...
Bilder vom 19. Juli bis 29. Juli 2018

... kann jeweils die Gründung eines Hornissennestes beobachtet werden. In Beringen (SH) wird die Gründung am 30. April 2018 und in Neunkirch (SH) am 05. Mai 2018 das erste Mal fotografiert. Da die Temperaturen schon warm und angenehm sind, wurden die Fenster im Nordwestdach des Schopfes bewusst offen gehalten. Hierbei soll ein Luftaustausch stattfinden und der Schopf etwas erwärmt werden.
An einem Fensterpfosten hängt noch immer derselbe Vogelnistkasten von einer Zügelaktion als Anschauungsobjekt für die Hornissenumsetzungs-Kurse und diente im Frühling 2017 bereits eine Hornissenkönigin als Nestgründungsstandort !

19. Juli 2018

Neunkirch (SH): Blick von unten in den wachsenden Wabenbau der Umzugsgründung. Zu unterst ist das dritte Stockwerk zu erkennen.

19. Juli 2018

Neunkirch (SH): Auch der Hornissenkurzflügler hat sich eingefunden und flüchtet gerade vor dem Lichteinfall in seinem Revier!

22. Juli 2018

Neunkirch (SH): Klimadame auf dem Flugbrett vor dem Eingang in den Hornissenkasten.

22. Juli 2018

Neunkirch (SH): Blick durch die Seitentür in den Hornissenkasten. Das Umzugsnest reicht schon beinahe bis auf die Heueinlage in der Kotschublade und somit ergibt sich ein weiteres Mal eine beengende Situation für die Hornissen.

22. Juli 2018

Beringen (SH): Blick vom Vogelnistkasten gegen das Haus meiner Eltern. Das kleine Hornissenvolk steht unter Druck, da im grösseren Hornissenkasten rechts ein stärkeres Volk ins Revier gebracht wurde!

23. Juli 2018

Neunkirch (SH): Heute wurde die Kotschublade entfernt, um den Hornissen den weiteren Ausbau zu ermöglichen.

23. Juli 2018

Neunkirch (SH): Die Schublade wurde nicht ganz entfernt, sondern einfach tiefer aufgestellt. Zur Absicherung des wachsenden Wabenbaus wurde ein Ast eingesetzt.

25. Juli 2018

Neunkirch (SH): Bereits zwei Tage später reicht die Aussenhülle bis zum Ast herab und ...

25. Juli 2018

Neunkirch (SH): ... wird rasant weiter ausgebaut. Eine Arbeiterin modelliert eine neue Lamelle.

25. Juli 2018

Neunkirch (SH): Blick von unten in den Wabenbau und an das unterste sechste Stockwerk.

25. Juli 2018

Beringen (SH): Die Hornissen haben sich durch eine starke Verkleinerung des Einfluglochs im Vogelnistkasten abgesichert. Heute wird das junge Volk jedoch zur Verstärkung eines ohne Königin gezügelten Volkes gebraucht.

25. Juli 2018

Beringen (SH): Der Wabenbau aus dem Vogelnistkasten ist im Hornissenkasten unter dem umgesiedelten Hornissennest verklebt.

25. Juli 2018

Beringen (SH): Die Arbeiterinnen und die Hornissenkönigin aus dem Vogelnistkasten sitzen auf den Waben. Der Hornissenkasten wird nun an seinen neuen Standort transportiert und dort die restlichen Flughornissen zum Nest freigelassen.

29. Juli 2018

Neunkirch (SH): Die aussenhülle unter dem Hornissenkasten wächst ununterbrochen weiter. Kein wunder bei diesen Temperaturen!

29. Juli 2018

Neunkirch (SH): Blick von unten an den Wabenbau. Links spaziert die Hornissenkönigin über das unterste Stockwerk.