Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2020
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Die Greiskraut-Wespenbiene

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
Wissenschaftliche Beratung
Vakant
 

 

 

 

 

Nomada flavopicta - Kirby, 1802


Reich
Tier
Stamm
Gliederfüsser (Arthropoda)
Klasse
Insekten (Insecta)
Ordnung
Hautflügler (Hymenoptera)
Überfamilie
Apoidea
Familie
Bienen (Apidae)
Unterfamilie
Apinae
Gattung
Wespenbiene (Nomada)
Art
Greiskraut-Wespenbiene (Nomada flavopicta)




Vorkommen:

Sie ist verbreitet und mit 73 Arten in der Schweiz vertreten. Im Gebiet keine Verbreitungsgrenze und bis auf 1200m über Meer anzutreffen.

Grösse:

Weibchen 9 - 12mm
Männchen 9 - 12mm

Flugzeit:

Von Juli bis September.

Verhalten:

Wespenbienen sind Kuckucksbienen, diese schmarotzen bei den Arten von Melitta. Die Weibchen suchen in einem typischen, langsamen und wenidgen Flug dicht über der Bodenoberfläche nach Wirtsnestern. Sie beziehen in unmittelbarer Nähe eines entdeckten Wirtsnestes mit vorgestreckten Fühlern Lauerposition. Nachdem die Nestbesitzerin ihr Nest verlassen hat, dringen sie in das fremde Nest ein und platziert ihr Ei an bzw. teilweise in eine Zellwand gestochen. Entdeckte Wirtsnester werden in regelmässigen Abständen kontrolliert, um den geeigneten Zeitpunkt für die Eiablage festzustellen. In Wirtsnestnähe reagieren Wespenbienen aggressiv auf artgleiche Weibchen.


Quelle: "Bienen Mitteleuropas; Gattungen, Lebensweise, Beobachtung", Felix Amiet u. Albert Krebs, 3. Auflage im Haupt Verlag




Weibchen der Greiskraut-Wespenbiene :


Tote Greiskraut-Wespenbiene liegt auf der Türschwelle; 11.05.2018



Gesicht der tote Greiskraut-Wespenbiene; 11.05.2018



Unterseite der tote Greiskraut-Wespenbiene auf der Türschwelle; 11.05.2018




Männchen der Greiskraut-Wespenbiene :

Bild folgt...
Bild folgt ...



Beobachtung :

Bilder folgen...
Bilder folgen ...