Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2017
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Längerfristige Ziel im Hornissenschutz

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
Wissenschaftliche Beratung
Vakant
 

 

 

 

 

 

Ich wurde jüngst beschimpft, der Hornissenfamilie unwürdig zu sein ...


Ziele zu definieren, welche in ferner Zukunft liegen, ist immer etwas wage und unsicher. Es ändert sich so viel und ist in stehtem Fluss:

Einst galt der gesetzliche Schutz der Hornisse nach deutschem Vorbild als primäres Ziel und anstrebenswert. Heute würden wir eher den höheren Schutz ohne gesetzliche Grundlage in den Vordergrund stellen. Es braucht nicht immer ein Gesetz um etwas zu schützen und um es zu erhalten. Es braucht den Willen, die Einsicht und die Weitsicht - auch seiner Kinder zu liebe - die Natur und sein Umfeld zu respektieren, zu erhalten und zu versorgen. Dann, erst dann hat der Mensch begriffen und sein Überleben im weitesten Sinn gesichert.

Daher schwärmen wir Jahr für Jahr aus, stellen unser Wissen und unsere Dienste im Sinne der Hornissen und anderer Wespen zur Verfügung. Dies meistes kostenlos und ehrenamtlich !


Hornissennestrettung in Hombrechtikon
Einsatz zur Rettung eines abgestürzten Hornissennestes in
Homberchtikon (ZH) - Foto oben Herr Th. Keller


- Aktualisiert am 17.10.2017 -