Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2020
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Die Gewöhnliche oder Frühlings-Pelzbiene

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
Wissenschaftliche Beratung
Vakant
 

 

 

 

 

Anthophora plumipes - Pallas, 1772


Reich
Tier
Stamm
Gliederfüsser (Arthropoda)
Klasse
Insekten (Insecta)
Ordnung
Hautflügler (Hymenoptera)
Überfamilie
Apoidea
Familie
Bienen (Apidae)
Unterfamilie
Apinae
Gattung
Pelzbiene (Anthophora)
Art
z. B. Frühlings-Pelzbiene (Anthophora plumipes)




Vorkommen:

Die Art ist in der Schweiz häufig anzutreffen. Im Gebiet keine Verbreitungsgrenze und bis auf 1350m ü. M. vorkommend.

Grösse:

Weibchen 14 - 15mm
Männchen 14 - 15mm

Flugzeit:

Anfang März bis Ende Juni.

Verhalten:

Nistplätze findet man vorwiegend in Steilwänden, Abbruchkanten und lehmvefugten Gemäuern, ebene Flächen werden jedoch gleichfalls genutzt. Nistet meist in Kolonien. Die Zunge ist dicht mit starken Borsten besetzt, mit deren Hilfe der Pollen aus engröhrigen Blüten von Borretschgewächsen (Boraginaceae) und Primelgewächsen (Primulaceae) herausgekratzt wird. Zusätzlich werden Lippenblütler (Lamiaceae) sowei Vertreter mehrerer weiterer Pflanzenfamilien als Nahrungsquellen genutzt.
Die Weibchen tragen ihre charakteristische düster grau- bis schwarzbraune Behaarung, rostrote Beinbürsten und schwach angedeutete helle Hinterleibsbinden.
Die Männchen sind durch ihre sehr langen schwarzen Haarfransen auf den ersten vier Tarsengliedern der Mittelbeine unverwechselbar.


Quelle: "Bienen Mitteleuropas; Gattungen, Lebensweise, Beobachtung", Felix Amiet u. Albert Krebs, 3. Auflage im Haupt Verlag




Weibchen der Frühlings-Pelzbiene :


Ein Pelzbienenweibchen fliegt einen Spalt im Fachwerk an und
prüft die Eignung zum Nestbau; 04.04.2020



Einige Sekunden schwebt die Pelzbiene vor dem Spalt im Balken, ...



... ehe sie sich dazu entschliesst zu landen und einen genaueren Augenschein vorzunehmen; 04.04.2020



Erneut kann das Pelzbienenweibchen wieder beobachtet werden. Sie inspiziert
unterschiedliche Spalten und Schlitze um und an der südseitige Treppe; 16.04.2020




Männchen der Frühlings-Pelzbiene :


Beobachtung am Feldrandstreifen. Ein Pelzbienenmännchen tirnkt nektar; 05.04.2020



Beobachtung am Feldrandstreifen ;05.04.2020



Beobachtung am Feldrandstreifen ;05.04.2020



Nestblicke :


Der Spalt im Balken bietet möglicherweise eine Nistgelegenheit. Noch konnte
die Frühlings-Pelzbiene nur selten beobachtet werden.



Eine Spalt in der Treppe wird genauer inspiziert; 16.04.2020