Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2017
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Hornissenumzug vom 30.05.2004

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
Wissenschaftliche Beratung
Vakant
 

 

 

 

 

 

Die Meldung zur Hornissensichtung traf aus Zürich Zolikon bei "hornissenschutz.ch" ein. Die Hornissenkönigin hat den Rollladenkasten als Nistplatz ausgesucht. Die Zügelatkon soll in zwei Schritten erfolgen. Im ersten Schritt soll die Erstlingswabe mit der Königin in einen Hornissenkasten umgesetzt und vor Ort belassen werden. In einem zweiten Schritt soll das junge Volk, sofern die Königin erfolgreich bleibt, dann im Hornissenkasten an einen neuen Standort umgesiedelt werden.
Zum Einsatz kam Hornissenkasten 19 und der neu für diese Aktion montierte Stehrahmen !



30.05.2004



Nach der Demontage des Servicedeckel wird der Blick zur Erstlingswabe der Königin frei.



30.05.2004



Nachdem die Königin ausgeflogen ist wird die Erstlingswabe vom Standort getrennt und ...



30.05.2004



... auf die Dachleiste des Hornissenkasten aufgeklebt. In den inneren Zellen fehlen Larven,
wovon eine zuvor durch die Königin ausgetragen wurde - eine feindliche Übernahme ?!



30.05.2004



Der Hornissenkasten hängt im Stehrahmen vor dem Fenster, wo zuvor die Erstlingswabe
im Rollladenkasten verborgen war. Die Königin kehrte jedoch nach ihrem ersten Abflug
nicht wieder zum Standort zurück, auch nicht an den alten Platz im Rollladen !!





- Aktualisiert am 02.03.2018 -