Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2017
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Hornissenumzug vom 21.07.2009

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
Wissenschaftliche Beratung
Vakant
 

 

 

 

 

 

Die Meldung zur Hornissensichtung traf von Tössriederen (ZH) per Mail bei "hornissenschutz.ch" ein. Die Hornissen hätten sich den Zwischenraum der beiden Türen zum Klublokal als Nistplatz ausgesucht. Nach einem Telefongespräch steht auch der Zügeltermin fest.
Das Hornissenvolk soll am 21. Juli 2009 in Hornissenkasten 25 ein neues zu Hause und nahe Steinenkreuz (SH) bei Buchberg eine neue Bleibe erhalten.



21.07.2009



Oben links im äusseren Türflügel gibt es ein Loch, durch welches die Hornissen in
den Zwischenraum der Türen und zum Hornissennest gelangen.



21.07.2009



Blick in den Zwischenraum mit dem schön gewachsenen Hornissennest.



21.07.2009



Am Zugang in der Türecke werde die Flughornissen abgefangen und später ...



21.07.2009



... auch noch einzelne Arbeiterinnen von den Waben abgesammelt.
Der Wabenbau ist bereit zur Bergung.



21.07.2009



Mit zwei vorsichtigen Sägeschnitten wird das Hornissennest an einem Stück vom Standort getrennt.



21.07.2009



Der Wabenbau lässt sich rasch im Hornissenkasten verkleben und mit Dübelstäben fixieren.
Anschliessend wird die Fangbox in den Kasten gestellt und dieser für den Transport verschlossen.



21.07.2009



Die Flughornissen sind freigelassen, das dünne Papier gelocht und nun können sich
die Arbeiterinnen freibeissen. Später wird die Fangbox entnommen und der Kotschlitz geöffnet.



25.07.2009



4 Tage nach der Zügelaktion wird das Hornissenvolk besucht und
erfreulich reges Treiben beobachtet.



26.08.2009



Fantastische Entwicklung auch bei diesem Hornissenvolk und
es scheint beinahe der Kasten zu platzen.



14.12.2009



Ein erster Blick in den Hornissenkasten nach einer grösseren
Sammelrunde in der Werkstatt in Beringen (SH).



28.12.2009



Das Hornissenvolk war überaus erfolgreich und der Wabenbau ragt bis auf die Kotschräge hinab.



28.12.2009



Blick an die untersten zwei Stockwerke gleich über der Kotschräge !



28.12.2009



Auch dieses Hornissenvolk hat mit 12 Stockwerke den Hornissenkasten komplett ausgefüllt.





- Aktualisiert am 02.03.2018 -