Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2017
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Hornissenumzug vom 16.08.2013

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
Wissenschaftliche Beratung
Vakant
 

 

 

 

 

 

Die Meldung zur Hornissensichtung traf von Luzern (LU) per Telefon bei "hornissenschutz.ch" ein. Die Hornissen hätten sich den Fenstersturz hinter dem Schiebefensterladen beim Schlafzimmer als Nistplatz ausgesucht.
Das Hornissenvolk soll am 16. August 2013 in Hornissenkasten 14 ein neues zu Hause und in der Nähe von Hellbühl (LU) eine neue Bleibe erhalten. Leider ist keine Hornissenkönigin im Nest anzutreffen !



16.08.2013



Blick zum Libellenrain bei Luzern. Im ersten Neubau und zu oberst rechts soll es sein.



16.08.2013



Erst auf den zweiten Blick ist zu erkennen, dass wohl das Nest im rechten Eck des Fensters hängt,
jedoch der Wabenbau auf dem Geländer vor dem Fenster liegt !



16.08.2013



Vom Fussweg zum Hauseingang aufgenommene Perspektive.



16.08.2013



Nun der Blick aus dem Fenster zum Wabenbau, welcher zwischen Scheibe und Geländer aufliegt.



16.08.2013



Trotz der grosszügigen Stielfläche vermochte der Wabenbau am Fensterrahmen nicht zu haften !



16.08.2013



Die Flughornissen wurden abgefangen, der Wabenbau im Hornissenkaten verklebt
und mit zusätzlichen Dübelstäben fixiert.



16.08.2013



Immer wieder werden Arbeiterinnen eingefangen, doch eine Königin kann dem Volk nicht
mitgegeben werden, da auch die Suche nach dem möglichen Stammnest erfolglos bleibt !



16.08.2013



Der Hornissenkasten hängt an seinem neuen Standort und
die Flughornissen sind aus der Fangbox freigelassen.



16.08.2013



Nach und nach beissen sich die Arbeiterinnen frei und
beginnen sich die Umgebung neu einzuprägen.



16.08.2013



Der Wabenbau wird durch die Arbeiterinnen emsig betreut und
die Fangbox kann nun entnommen werden.



16.08.2013



Es wird fraglich sen, wie lange das königinnenlose Volk noch tätig sein wird.



16.08.2013



Sonnenschein und ein letztes Bild am heutigen Zügeltag.



03.12.2013



Der Hornissenkasten ist Mitte November abgehängt worden und
wird nun im Schopf in Neunkirch geöffnet.



03.12.2013



Die Hornissen haben bis zum Schluss gearbeitet, den Wabenbau von 3 gezügelten
auf 4 1/2 Stockwerke ausgebaut und komplett mit einer Aussenhülle umschlossen.





- Aktualisiert am 02.03.2018 -