Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2017
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Hornissenumzug vom 24.07.2014

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
Wissenschaftliche Beratung
Vakant
 

 

 

 

 

 

Die Meldung zur Hornissensichtung traf von Winterthur (ZH) per Telefon am 07. Juli 2014 bei "hornissenschutz.ch" ein. Die Hornissen hätten die Siche der Store bei der Balkontür aus dem Bad als Nistplatz ausgesucht.
Das junge Hornissenvolk soll am 24. Juli 2014 in Hornissenkasten 2 ein neues zu Hause und in der Nähe von Hettlingen (ZH) eine neue Bleibe erhalten.



24.07.2014



Hier versteckt sich das Hornissennest, aber wo genau ?



24.07.2014



Nachdem die Führungsschienen entfernt sind,
ist noch nicht viel mehr vom Hornissennest zu erkennen.



24.07.2014



Der Storen wird komplett ausgebaut und nun kommt
ein erstes bzw. das unterste Stockwerk zum Vorschein.



24.07.2014



Die Flughornissen werden nach und nach abgefangen,
während vorsichtig der Wabenbau zur Bergung freigelegt wird.



24.07.2014



Mit diesem Stockwerk hat die Hornissenkönigin ihren
Grundstein im Hohlraum über der Storennische gelegt.



24.07.2014



Die zwei Stockwerke sind auf der Dachleiste verklebt und mit Dübelstäben gesichert.



24.07.2014



Blick auf den Wabenbau, welchem nach der Montage des Kastendachs ...



24.07.2014



... die Hornissenkönigin und einige Junghornissen zugesetzt werden.



24.07.2014



Die Fangbox ist offen und die Flughornissen in den Hornissenkasten freigelassen.



24.07.2014



Das dünne gelochte Papier wird oben von einer ersten Arbeiterin bearbeitet.



24.07.2014



Zuerst die Mundwerkzeuge, dann ein zwei Fühler bis das Loch ...



24.07.2014



... genügend grosse ist und die Arbeiterin durchschlüpfen kann. Nach und nach folgen mehrere
und beginnen sich die neue Umgebung einzuprägen.



24.07.2014



Alsbald kann die Fangbox aus dem Hornissenkasten entnommen werden.



24.07.2014



Die Königin und ihr Hofstaat betreuen die gezügelten Wabenbauten.



24.07.2014



Ein letztes Bild am Zügeltag und die Heimreise wird angetreten.



28.07.2014



Erste Kontrolle vier Tage nach der Zügelaktion und die Arbeiterinnen fliegen den Kasten sicher an.



02.08.2014



Am heutigen Besuchstag braucht es etwas Geduld ...



02.08.2014



... ehe die erste Arbeiterin am Einflugschlitz sitzend beobachtet werden kann.



16.08.2014



Die Hornissen haben das dünne Papier etwas mehr geöffnet und ...



18.08.2014



... fliegen heute nich übermässig den Hornissenkasten an.



16.08.2014



Nur wenige Arbeiterinnen können beobachtet werden.



20.09.2014



Sehr schöner Anblick am heutigen Besuchstag. Tolles Wetter und ...



20.09.2014



... die Hornissen fliegen regelmässig und emsig ...



20.09.2014



... den Hornissenkasten an. Dabei haben sie den Einflugschlitz nun von oben ...



20.09.2014



... nach unten bis auf etwa 3cm verschlossen.



20.09.2014



Momentaufnahme am Einflugschlitz.



20.09.2014



Momentaufnahme am Einflugschlitz.



29.11.2014



Heute den Hornissenkasten samt Rahmen abgehängt, zum Auto getragen und ...



29.11.2014



... die Seitentür geöffnet. Misst, nicht wieder!
Trotz der Halteleisten ist der Wabenbau im Kasten abgerutscht.



06.12.2014



Im Schopf in Neunkirch (SH) wird der Hornissenkasten nochmals geöffnet
und die Situation fotografiert.



06.12.2014



Die Hornissen haben den Wabenbau von zwei auf 5 Stockwerke ausgebaut,
bevor es im Hornissenkasten abgerutscht ist. Das Hornissennest wiegt 215 Gramm !





- Aktualisiert am 02.03.2018 -