Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2017
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Hornissenumzug vom 12.08.2014

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
Wissenschaftliche Beratung
Vakant
 

 

 

 

 

 

Die Meldung zur Hornissensichtung traf von Osterfingen (SH) per Telefon am 11. August 2014 bei "hornissenschutz.ch" ein. Die Hornissen hätte sich durch das offene Fenster im Garagendachstock an einem Balken ihren Nistplatz ausgesucht. Am 12. August 2014 konnte eine Besichtigung vorgenommen, die Situation besprochen und der teilweise zerstörte Wabenbau wieder zusammengesetzt werden.
Das Hornissenvolk soll weiterhin vor Ort verbleiben dürfen, da es sich um einen Umzugsgründung handle !



12.08.2014



Blick zum offenen Fenster, bei welchem die Hornissen ein und aus fliegen !



12.08.2014



Das Schlachtfeld unter dem Hornissennest im Dachstock.



12.08.2014



Glücklicherweise ist keine Hornissenkönigin unter den toten Hornissen -
es sind alles Arbeiterinnen und ein Stockwerk !



12.08.2014



Blick zum Hornissennest im Dachgiebel des Dachstocks.



12.08.2014



Ganz erfreulich zu sehen, dass die Königin wohl auf ist.



12.08.2014



Die Hornissen haben bereits wieder begonnen das abgeschlagene Stockwerk zu erneuern !



12.08.2014



Einige Nestreste liegen in der Kotstellt über dem gekippten Fenster.



12.08.2014



Die beiden auf dem Boden liegenden Stockwerke wurden zusammengeklebt und ...



12.08.2014



... behelfsmässig wieder unter dem ersten Stockwerk positioniert.



12.08.2014



Sofort werden die Waben wieder in Beschlag genommen und von den Hornissen begutachtet.



12.08.2014



Selbst die Hornissenkönigin spaziert auf einer ersten Erkundung über die Stockwerke.



12.08.2014



Die aufgebauten Stockwerke halten dem Treiben der Hornissen stand und ...



29.08.2014



... gute zwei Wochen später ist eine komplette Aussenhülle um den Wabenbau gebildet !



29.08.2014



Blick von unten in das Hornissennest zeigt eine erfreuliche Entwicklung auf.



29.08.2014



Es wurde noch ein Stockwerk angebaut, an welches man durch die Nestöffnung blickt.



03.12.2014



Die Saison ist nun auch hier zu Ende und das Hornissennest kann abgeräumt werden.



03.12.2014



Vier tote Arbeiterinnen, die tote Staatenmutter und ein toter Drohn finden sich
unterm Hornissennest auf dem Boden.



03.12.2014



Das kleine und schöne Hornissennest im Dachgiebel.



03.12.2014



Typisch die grosszügigen Lufttaschen in der Aussenhülle worin sich die Geschlechtstiere
zurückziehen, wenn sie nicht nach Futter betteln oder ihr Geschäft verrichten.



03.12.2014



Die Hornissennestöffnung wurde sehr eng ausgebildet und
lässt kaum mehr einen Blick zu den Stockwerken zu.



03.12.2014



Wunderschöne und typische Neststruktur der Aussenhülle.





- Aktualisiert am 02.03.2018 -