Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2016
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Hornissenumzug vom 08.07.2016

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
Wissenschaftliche Beratung
Vakant
 

 

 

 

 

 

Nach kurzem Kontakt war zügiges Handeln angesagt, denn das kleine Hornissenvolk stand bereits mächtig unter Druck. Die Königin hatte sich eine abgelegte Betonabdeckung eines Kabelkanals auf der Böschung nahe der Geleise des Bahnhofs Sennhof-Kyburg ausgesucht. Die Böschung sollte demnächst abgetragen werden!
Das Volk soll sein neues Quartier im Horissenkasten 47 erhalten und am Haus meiner Eltern seinen neuen Standort beziehen.



08.07.2016



Unter dieser Steinplatte hat die Hornissenkönigin Quartier bezogen und
bereits einen kleinen Staat grossgezogen.



08.07.2016



Rechts neben dem Gehölz erkennt man unter der Steinplatte die Hülle des Hornissennestes.



08.07.2016



Die Betonplatte ist abgehoben und das Hornissennest in der Erdkuhle wird sichtbarer.



08.07.2016



Unter dem wenigen Blattwerk des Strauches ist die Nesthülle zu erkennen und
die Lage der Betonplatte ist im Gras abgezeichnet.



08.07.2016



Das Hornissennest ist am Einbaurahmen fixiert und bereits im Kasten platziert. Noch fehlen
die restlichen separat abgefangenen Arbeiterinnen.



08.07.2016



Königin und alle sechs Arbeiterinnen sitzen auf der Erstlingswabe.



08.07.2016



Alles bereit zur Fahrt an den neuen Standort !



08.07.2016



Bei den Eltern am Haus findet das kleine Hornissenvolk seine neue Bleibe.



08.07.2016



Die Arbeiterinnen umsorgen das Nest und die Brut.



08.07.2016



Der Raum ist frei und die Arbeiterin im Vordergrund beginnt
mit dem Abbau der knorrigen Aussenhülle.



08.07.2016



Die Vogeltränke im Futterhaus ist nun mit Zuckerwasser gefüllt und ...



08.07.2016



... die Arbeiterinnen können sich nun über das dünne gelochte Papier ins Freie beissen.



08.07.2016



Die Hornissen sind frei und fliegen den Kasten bereits zielsicher an.



08.07.2016



Gerade verschwindet eine angeflogene Arbeiterin im Futterhaus.



08.07.2016



Zwei jüngere Arbeiterinnen sitzen auf der Wabe, während die Königin sich im Hintergrund hält.



08.07.2016



Der Hornissenkasten 47 mit integrierter Fangbox unterm Dach und Futterhaus.



08.07.2016



Emsig wird die Brut gepflegt und an einigen Stellen des Wabenbaus gearbeitet.



10.07.2016



Die Resten des dünnen Papiers am Futterhaus sind entfernt und
ein etwas grösseres Sonnenschutzdach wurde montiert.



10.07.2016



Eifrig haben die Arbeiterinnen die Aussenhülle neu modelliert und das zweite Stockwerk begonnen.



10.07.2016



Trotz Eifer, wo ist die Königin ab geblieben ?!



12.07.2016



Heute ist die Königin wieder im Nest anzutreffen, sie war mindestens zwei Tage abwesend !



12.07.2016



Die Zellen in der zweiten Etage wurden durch die Königin bereits
wieder bestiftet, also mit einem Ei belegt.



15.07.2016



Auf der linken Etagenseite ist die Königin gerade bei der Eiablage zu sehen.
Zweite Etage und erste Lage Aussenhülle wurden erweitert.



15.07.2016



Die Königin kontrolliert die zweite Etage auf freie Zellen.



15.07.2016



Momentaufnahme im Leben einer Königin !



15.07.2016



Das Futterhaus mit geöffneter Seitentür und Vogeltränke.



17.07.2016



Eine Arbeiterin baut an einer Zellwandung.



21.07.2016



Zweite Etage und Aussenhülle sind kräftig gewachsen. Die erste Aussenhüllenlage
reicht jetzt bis Oberkant der zweiten Etage.



24.07.2016



Zahlreiche grosse Larven füllen die erste Etage und haben sich teilweise auch schon verpuppt.



24.07.2016



Neue Arbeiten an der Aussenhülle: Eine Arbeiterin modelliert ihr mitgebrachtes Baumaterial.



26.07.2016



Das dritte Stockwerk wurde ausgeformt, besteht bereits ...



26.07.2016



... aus etwa 15 Zellen und ist von der Königin auch schon bestiftet.



31.07.2016



Ausbau der Aussenhülle, des dritten Stockwerks und einer neuen Nesthüllenlage !



31.07.2016



Alle Zellen im dritten Stockwerk bestiftet und schöne runde Larven in der zweiten Etage.



05.08.2016



Die zweite Aussenhüllenlage reicht nun bis etwa zur Hälfte der ersten Lage herab.



05.08.2016



Ich glaube die Arbeiterinnen wussten, dass sie nun fotografiert werden sollten ...



07.08.2016



Das vierte Stockwerk wurde begonnen und die innere Nesthüllenlage wird rückgebaut,
um die Stockwerke seitlich zu erweitern.



08.08.2016



Erneut die Königin bei der Eiablage erwischt. Das vierte Stockwerk ist gewachsen.



08.08.2016



Gesamtansicht des Hornissennestes. Die erste Aussenhüllenlage wurde fast komplett rückgebaut.



09.08.2016



Die innere erste Nesthülle wurde nun komplett abgetragen und neu verbaut.
In der Kotstelle finden sich kaum Reste !



09.08.2016



Auch schon in der dritten Etage beginnen sich die ersten Arbeiterinnen zu verpuppen:
16 Tage nach der Eiablage der Königin.



09.08.2016



Nochmals die frisch versponnene Zelle beim Stiel zur vierten Etage.
Eine Arbeiterin bereitet eine Futtergabe für die Larven vor.



09.08.2016



Bau-, Brut- und Futterkontrolle der Arbeiterinnen.



11.08.2016



Mit fetter Beute durch den Futterhauskorridor in den Hornissenkasten marschiert !



11.08.2016



Die Königin kontrolliert eine Zelle, welche noch leer ist, um darin ein Ei abzulegen.



11.08.2016



Nach zwei Minuten ist das Ei gelegt und die Königin schmiegt sich darüber auf das Etagendach.



11.08.2016



Das Hornissennest von schräg unten ins Nest hoch fotografiert.



14.08.2016



Erneut die Königin bei der Eiablage auf der vierten Etage angetroffen.



14.08.2016



Es ist heiss geworden und die Aussenhülle musste weichen. Weit geöffnet, bis fast hoch zur
ersten Etage ist der Blick zwischen die Stockwerke möglich.



14.08.2016



Die Öffnung hängt auch mit dem Rückbau der zweiten Hüllenlage zusammen,
denn die dritte Lage wächst von oben herab.



16.08.2016



Eifrige Königin auf der vierten Etage: Erneut hat sie eine leere Zelle entdeckt
und bestiftet diese mit einem Ei.



16.08.2016



Gesamtansicht des Hornissennestes im Hornissenkasten.



16.08.2016



Nach der Eiablage ruhte sich die Königin aus und kontrolliert hernach noch einzelne Zellen.



19.08.2016



Die Puppenwiegen in der dritten Etage füllen sich und
auch in der vierten sind bereits dicke Larven zu erkennen.



19.08.2016


Arbeiterin baut Nesthülle zurück
Rückbau der inneren Nesthüllenlage.



19.08.2016



"Fütterung der Raubtiere" durch die Arbeiterinnen auf der vierten Etage.



21.08.2016



Einmal mehr ist die Königin auf einem ihrer unzähligen Rundgänge zu beobachten.



21.08.2016



Die hohen Kappen der Puppen deuten auf die ersten Drohnen hin. Bei den Imkern wird dies auch
Buckelbrut genannt, wenn es in den Arbeiterinnenzellen Drohnennachwuchs gibt.



21.08.2016



Gesamtansicht des Hornissennestes im Hornissenkasten.



24.08.2016



Die Königin wird am Rande der vorletzten Etage durch eine ihrer Töchter ...



24.08.2016



... bedrängt und wohl darauf aufmerksam gemacht, dass eine neue Etage begonnen wurde.



24.08.2016



Die sieben modellierten Zellen der fünften Etage sind noch nicht bestiftet.



24.08.2016



Auch Mutter hat immer mal wieder den Wunsch in den Hornissenkasten zu kucken.



24.08.2016



Gesamtansicht des Hornissennestes im Hornissenkasten. Man kann immer wieder beobachten,
wie sich Aussenhülle und Etagen im Wandel zeigen.



27.08.2016



Kräftig muss in diesen Tagen gelüftet werden, denn die Temperaturen steichen über 30°C !



27.08.2016



Die fünfte Etage wurde ausgebaut und alle Zellen sind bestiftet. Zahlreiche Larven haben sich
linksseitig in der vierten Etage verpuppt.



27.08.2016



Kräftig wird gebaut und die vorhandenen jungen Larven gefüttert.



27.08.2016



Geamtansicht des Hornissennestes im Hornissenkasten.



30.08.2016



In nur drei Tagen wurde das fünfte Stockwerk etwa verdoppelt, ein Teil der inneren Hüllenlage
zurückgebaut und die äussere Lage erweitert.



30.08.2016



Geamtansicht des Hornissennestes im Hornissenkasten.



30.08.2016



Eifrig wird Futter herbei geflogen, an die Larven verfüttert, Brutpflege betrieben und ...



30.08.2016



... an verschiedenen Stellen des Nestes gebaut, hier z. B. an der Aussenhülle.



30.08.2016



Bereits krabbelt eine zweite Arbeiterin herbei, welche in den Mundwerkzeugen
ein Baumaterialknöllchen trägt !



30.08.2016



Rechts eine Arbeiterin mit einem Futterknöllchen. Links die Königin, welche sich mit einer
weiteren Arbeiterin zu besprechen scheint.



30.08.2016



Gibt es nun etwas Futter für die Königin, welche ja scheins für die Eiproduktion
auch Eiweiss genötigt ? Doch sie putzt sich nur das Vorderbein.



30.08.2016



Die Königin ist noch immer aktiv und fit.



30.08.2016



Langsam wird es schwieriger, durchd die besudelte Scheibe ein klares Bild zu bekommen.
Emsig wird gebaut, gepflegt, behütet und reguliert.



01.09.2016



Viertes und fünftes Stockwerk sind kräftig ausgebaut und die innere Nesthülle ist bis
etwa zum dritten Stockwerk zurück gebaut worden.



01.09.2016



Geamtansicht des Hornissennestes im Hornissenkasten; das sechste Stockwerk ist anmodelliert.



01.09.2016



Das sechste Stockwerk wurde in der rechten Etagenhälfte anmodelliert.



04.09.2016



Ausbau des sechsten Stockwerks in drei Tagen auf etwa 6cm Durchmesser.



04.09.2016



Langsam aber sicher verhindert die immer schmutziger werdende Scheibe ein scharfes Bild.



04.09.2016



Gesamtansicht des Hornissennestes im Hornissenkasten.



04.09.2016



Das "Mauling" gehört in einem Hornissenstaat zur Tagesordnung, ...



04.09.2016


Arbeiterinnen beim Mauling
... wobei diese Rangordnungskämpfe meist schadlos von statten gehen !



11.09.2016



Nur noch schwer zu erkennen ist das nun siebte Stockwerk, ...



11.09.2016



... welches während unserer Ferienabwesenheit entstanden ist. Emsig wird am Ausbau gearbeitet !



11.09.2016



Das siebte Stockwerk ragt kaum noch unter dem unteren Rand der Nesthülle hervor.
3/4 des Hornissenkastens sich jetzt gefüllt und noch scheint kein Ende in Sicht ...



11.09.2016



Gedränge am Futterhauseingang !



14.09.2016



Frisches Zuckerwasser und Durchgangsverkehr im Futterhaus.



14.09.2016



Langsam aber sicher ist der Einblick in den Innenbereich versperrt und
die Nesthülle ragt auf die Heueinlage herab.



17.09.2016



Eifriges Gedränge vor dem Futterhaus.



17.09.2016



Und leider auch die ersten toten Arbeiterinnen unter dem Hornissenkasten.



17.09.2016



Mit dicken Futterkügelchen fliegen die Arbeiterinnen den Hornissenkasten an.



17.09.2016



Gesamtansicht des Hornissennestes im Hornissenkasten.



19.09.2016



Gesamtansicht des Hornissennestes im Hornissenkasten; es sind kaum noch
bauliche Tätigkeiten zu beobachten.



21.09.2016



Heute zeigt sich eine erste Jungkönigin, ...



21.09.2016



... während der Entnahme der Zuckerwassertränke am Einflugschlitz des Hornissenkastens.



21.09.2016



Durchgangsverkehr im Futterhaus.



21.09.2016



Gesamtansicht des Hornissennestes im Hornissenkasten.



21.09.2016



Nach und nach laufen nun die Ausscheidungen der vielen im Nest
sitzenden Tiere über den Kotschlitz ab.



21.09.2016



... während der Entnahme der Zuckerwassertränke am Einflugschlitz des Hornissenkastens.



23.09.2016



Gesamtansicht des Hornissennestes im Hornissenkasten. Es wurde wieder
etwas an der Aussenhülle gearbeitet.



23.09.2016



Landung auf der Futterhausplattform und rein ins Nest. Mit grosser Beute wird herangeflogen !



27.09.2016



Gesamtansicht des Hornissennestes im Hornissenkasten.



01.10.2016


Arbeiterin beobachtet Fotografen
Der Beobachter steht unter Beobachtung; eine Arbeiterin lässt mich nicht aus den Augen.



01.10.2016



Nun endlich können sie auch hier im Kasten beobachtet werden ! Die ersten drei ...



01.10.2016



... auf der Aussenhülle sitzenden Drohnen - die männliche Hornisse !



07.10.2016



Gedränge vor dem Futterhauseingang.



07.10.2016



Ein Drohn erkundet die Frontseite der Futterhausplattform und verschiendet wieder Richtung Nest.



07.10.2016



Drohnenportrait in einer Lufttasche der Nesthülle.



09.10.2016



Regen und ein kühler Wettereinbruch lassen den Flugbetrieb schwächeln !



12.10.2016



Eine Arbeiterin sucht zwischen Plexiglasscheibe und Nest noch einen Bauplatz,
um an der Nesthülle zu arbeiten.



14.10.2016



Eine Jungkönigin sucht auf der Nesthülle und zwischen der Plexiglasscheibe nach einem Ausgang, ...



14.10.2016



... welchen ich ihr öffne und sie dann von der Kastentür abschwirrt :o)



14.10.2016



Arbeiterin am Futterhauseingang. Zuckerwasser wird keines mehr gegeben !



14.10.2016



Lass mich vorbei, ich habe fette Beute dabei ...



21.10.2016



Das kurze Leben eines Hornissendrohns endete hier im Brunnentrog nahe des Hornissenkastens !



21.10.2016



Die Arbeiterinnen fliegen noch immer reichlich Beute ein um die Jungköniginnen zu füttern.



21.10.2016



Nun sieht man bereits seit längerem die Zunahme des Ausflusses aus dem Kasteninnern.
Verursacht einerseits durch die Geschlechtstiere, andererseits durch entsorgte Larven !



21.10.2016



Gesamtansicht des Hornissenkastens mit dem vollendeten Hornissennest.



07.11.2016



Es ist ruhig geworden um den Hornissenkasten.



07.11.2016



Blick ins Futterhaus, welches ziemlich mitgenommen aussieht !



07.11.2016



Gesamtansicht des Hornissenkastens mit dem vollendeten leblosen Hornissennest.



14.11.2016



Heut ist es Zeit geworden, den Hornissenkasten am Elternhaus
abzuhängen und nach Hause zu fahren.



14.11.2016



Verschiedene tote Arbeiterinnen liegen gleich unterhalb des Hornissenkastens auf den Steinplatten.



26.11.2016



Die Front des Hornissenkasten 47 ist demontiert und gibt nun
den Blick zum vollendeten Hornissennest frei.



26.11.2016


Hornissennest 03 am Saisonende und während Umsetzung
Nach dem Schnitt durch die Nesthülle werden 8 Etagen erkennbar - man bedenke,
dass mit der Erstlingswabe gestartet wurde !!



26.11.2016



Zahlreiche tote Arbeiterinnen finden sich hier noch im Hornissennest und
hier gut zu erkennen, das neunte Stockwerk wurde anmodelliert !



26.11.2016



Das vollendete Hornissennest bringt ein Gewicht von 610 Gramm auf die Waage.





- Aktualisiert am 02.03.2018 -