Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2016
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Hornissenumzug vom 22.08.2016

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
Wissenschaftliche Beratung
Vakant
 

 

 

 

 

 

Der Kontakt kam über Frau Grimm zu stande und wurde durch mich übernommen. Ein erster Besuch vor Ort soll kären, ob sorglos in die Ferien gefahren werden kann. JA, das Hornissennest umfasste am 29. Juli 2016 lediglich die Erstlingswabe der Königin mit einzelnen Arbeiterinnen. So wurde vereinbart, dass die Zügelaktion nach der Rückkehr durchgeführt werden könne.
Am 22. August 2016 stand nur der Umzug an. Das kleine Hornissenvolk samt Nest wurde in einen Hornissenkasten der HAFL einlogiert und nach Zollikofen überführt.



29.07.2016



Nachdem von aussen keine Flugbewegungen festgestellt werden konnten, wurde der
Servicedeckel abgenommen und das kleine Hornissennest kam zum Vorschein.



22.08.2016



Auf der linken Seite der Rollladenwalze ist ein Anfangsnest aus vergangenem Jahr zu sehen!



22.08.2016



Die Flugtiere sind eingefangen und ein grosser Teil der Junghornissen separat weggesperrt.
Nun kann das Hornissennest geborgen werden.



22.08.2016



Eine junge Arbeiterin sitzt noch auf der ersten Etage.



22.08.2016



Eigentlich sollten etwa 26 Arbeiterinnen vorhanden sein und das stimmt ziemlich
genau mit der Anzahl abgefangerner Tiere überein.



22.08.2016



Das Nest ist auf dem Kastendach wieder aufgebaut und zusammen gefügt.




Die Umsiedlung von Wichtrach (BE) fand leider ein frühzeitiges Ende, da die Königin verloren ging oder nicht wieder ins Nest zurück fand. Es blieben drei Arbieterinnen und die zweite Etage mit Puppen und Larven, welche nun dem kleinen Hornissennest von Belp (BE) gegeben wurden und zugehängt wurde !



22.08.2016



Das zwei Etagen umfassende Nest von Belp (BE) hängt unterm Kastendach, während die zweite
Etage von Wichtrach (BE) darunter an einem Dübelstab befestigt ist.



22.08.2016



Der Kasten hängt wieder an seinem alten/ neuen Platz im nahen Wald zur HAFL.
Die Flugtiere sind bereits in den Kasten freigelassen und sollten sich demnächst
durch das dünne gelochte Papier beissen.



22.08.2016



Es hat etwas gedauert, doch nun sind die ersten Arbeiterinnen draussen und
beginnen den Kasten und die Umgebung zu erkunden.



22.08.2016



Kurz vor der Entnahme der Fangbox war die Arbeiterin mal wieder
schneller drin, als der Fotograf am Drücker !



22.08.2016



Die Königin erkundet gerade die zusätzliche Etage, während die fremden Arbeiterinnen
ihren zugewiesenen Aufgaben nacheifern.



22.08.2016



Ein letztes Bild für heute und ich verlasse den Aussiedlungsort. Futterteig ist reichlich gegeben
und in der näheren Umgebung an verschiedenen Punkten verteilt.





- Aktualisiert am 02.03.2018 -