Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2017
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Hornissenleben von September bis Oktober

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
Wissenschaftliche Beratung
Vakant
 

 

 

 

 

 

Das Jahr einer Hornissenkönigin


Zum Höhepunkt im September ;

Mit dem Schlüpfen der letzten Arbeiterinnen ist der Volkshöhepunkt beinahe erreicht. Zahlenmässig umfasst das Hornissenvolk nun etwa 600 Insekten hier im Dachstock. Die Anzahl schwankt jedoch je nach Saison, Standort, klimatischen Verhältnissen, Gründungszeitpunkt, Futterangebot und Entwicklungsverlauf von 100 bis 800 Hornissen zum Höhepunkt. Nun ist es an der Zeit und die ersten Drohnen können im Nest und in den nun gross ausgebildeten Lufttaschen in der Aussenhülle beobachtet werden. Die Drohnen werden fortan von den Arbeiterinnen mit Kohlenhydraten versorgt. Gegen Ende September können dann die ersten Jungköniginnen beobachtet werden. Auch sie verkriechen sich in den Lufttaschen und kommen nur zur „Fütterung“ aus ihrem „Versteck“. Auch zur Verrichtung ihrer Notdurft kommen sowohl die Jungköniginnen wie auch die Drohnen an den untersten Rand des Hornissenestes.
Ein weiteres Mal geht eine Veränderung durch den Hornissenstaat. Die Altkönigin verliert an Kraft und Aufmerksamkeit.


Jungköniginnen und Drohnen auf der Nesthülle
Jungköniginnen und Drohnen auf der Nesthülle am 22.09.2009 im Dachstock


Jungköniginnen und Drohnen auf der Nesthülle
Jungköniginnen und Drohnen auf der Nesthülle am 23.09.2009 beobachtet

Etwa Mitte Oktober ;

Die Altkönigin hat ihre Aufgabe oder ihren naturgegebenen Auftrag zur Arterhaltung geleistet.
Die Pheromonströme der Altkönigin schwächen sich ab. Sie wird von den Arbeiterinnen vermehrt gekniffen und geplagt. Allmählich stellt sie die Eiablage ein und verlässt das Nest. Sie fällt von Erschöpfung gezeichnet in die Kotstelle oder verlässt den Nestbereich ohne Wiederkehr ins Freie und stirbt alleine und einsam. Ihre Zeit ist nach etwas mehr als einem Jahr abgelaufen ! Wichtig sind nun die Drohnen und Jungköniginnen im Hornissennest, welche zu Kräften aufgefüttert, gemästet und für den Winter, vor allem die Jungköniginnen, vorbereitet werden. Die Jungköniginnen werden im Gegensatz zu den Drohnen mit Proteinen, also tierischem Eiweiss, gefüttert. An schönen Oktobertagen kann nun am Nestzugang der Abflug von Drohnen und Jungköniginnen beobachtet werden. Bevorzugt fliegen die Geschlechtstiere von vormittags etwa 10 bis Mittags 13 Uhr ab. Man kann jedoch an weniger oder später sonnigen Tagen die Geschlecht stiere auch später vom Hornissennest abfliegen sehen.
Weniger und weniger werden nun die Arbeiterinnen, welche natürlich an Alterschwäche sterben. Der Betrieb im Hornissennest erhält nun einen ersten Knick und unzählige Larven können nicht mehr versorgt werden. Draussen bereitet sich im Weiteren die Natur auf den Winter vor und die Ressourcen neigen sich dem Ende zu. Laubbäume ziehen ihren Saft zurück, so versiegt die Nahrungsgrundlage für die Hornissen, das Kohlenhydrat ! Zudem verschwinden die Beuteinsekten, einerseits begeben sich diese in Winterstarre oder überwintern als Larve oder Puppe. So verschwindet auch die Nahrung für die Larven. Diese beginnen nun aus Nahrungsmangel zu verhungern oder erkranken und fallen aus den Zellen. Da das Nestinnere so lange es möglich ist sauber gehalten wird, werfen die Arbeiterinnen die Larven aus dem Nest in die Kotstelle oder ins Freie ! Teilsweise werden die Larven auch von den Arbeiterinnen ohne ersichtlichen Grund aus den Zellen gezupft und entsorgt.
Dort wo es möglich ist wird die Nestöffnung bei den kühler werdenden Witterungsverhältnissen verengt und bis auf wenige Zentimeter verschlossen. In den meisten Hornissenstaaten ist vor Oktober Ende das Leben erloschen. In einzelnen Völkern leben die Hornissen an geschützten Orten noch bis Anfang November.
Hier unterm Dach im Estrich ist am 26. Oktober kein Leben mehr im Hornissennest zu beobachten und zu hören. „Kein Flugverkehr mehr !“ und der Kreis schliesst sich. Die abgeflogenen Jungköniginnen haben sich verpaart und einen Platz zum Überwintern gesucht und gefunden ! Auch die Drohnen überleben den ersten Frost nicht und sterben.


Jungkönigin mit abgebrochenen Flügel
Eine Jungkönigin mit abgebrochenem Oberflügel - Ihr Todesurteil !


Jungkönigin und Drohn in Paarungsstimmung
Jungkönigin und Drohn in Paarungsstimmung nahe eines Hornissennestes.


Unsere Jungkönigin wurde unterdessen von zwei Drohnen begattet und verlässt mit Ziel Winterquartier den Platz lüsternen Treibens. Für den Drohn endet bald das reizvolle Leben. Ab und an kann man noch den einen oder andern an einer Blüte des Efeus Nektar lecken sehen, doch bald holt sie der Tod ein.

Schon bald wird es Ende Oktober ;

Unsere Jungkönigin hat sich einen Riss in einem etwa 3,5 Meter hohen Baumstumpf als Überwinterungsquartier ausgesucht. Geschützt durch einen körpereigenen Frostschutz, welchen sie erst nach erfolgreicher Begattung produzieren kann, wird sie die kalte Jahreszeit überdauern lassen. Hingegen ist ihre Königinmutter etwa Mitte Oktober einsam und verlassen gestorben.


Altkönigin aus Kotstelle unter Hornissennest
Altkönigin aus Kotstelle eines Hornissenkasten mit Hornissennest.


Nachdem die Jungköniginnen begonnen haben zu schlüpfen, verlieren die Arbeiterinnen nach und nach das Interesse an der Staatenmutter! Die Arbeiterinnen konzentrieren sich auf die Fütterung der Drohnen und Jungköniginnen im Nest. So verlässt die Königinmutter ihr Nest, verkriecht sich in der Aussenhülle, fällt in die Kotstelle oder draussen vor dem Nesteingang zu Boden.



Die Altkönigin kriecht auf dem Boden unter dem Hornissenkasten umher.


Nach und nach erlischt auch das gesamte Leben im Hornissenstaat und nur wenige Tiere sterben im Nest selbst. Die meisten Arbeiterinnen sterben an Alterschwäche oder werden von kühlen Nächten überrascht und finden so ihr Ende.


Abgestorbenes Hornissennest an Einfamilienhaus
Abgestorbenes und durch Vögel geöffnetes Hornissennest an Einfamilienhausdach.


- Aktualisiert am 19.10.2017 -