Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2018
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Die Gallische-Feldwespe

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
Wissenschaftliche Beratung
Vakant
 

 

 

 

 

 

Polistes gallicus - Linnaeus, 1767

Vorkommen:

Man trifft sie in Frankreich, Österreich, der Schweiz, nördlich bis Polen und Tschechien, von Südeuropa bis Mittelasien, sowie Nordafrika. Sie fehlt jedoch in Deutschland.
Nester werden an windgeschützten, trockenen Standorten errichtet (Gebüsch, Bäume, Mauern, etc.).

Grösse:

Arbeiterin 10 - 13,5mm
Königin 10 - 13,5mm
Drohn 10 - 13,5mm

Flugzeit:

Von Mai bis September. Bilden kleine Völker mit 10 bis 30 Tieren.

Verhalten:

Nestgründung fast immer durch eine einzelne Königin. Neststiel oder -stiele mehrheitlich im oberen Drittel der Wabe, welche 150 bis 200 (maximal 400) Zellen enthalten können.

Ältere Angaben zur Biologie müssen jedoch seit der Nomenklatur-Änderung von "gallicus" und "dominula" neu überprüft werden, so R. Witt !


Quelle: "Wespen" von Rolf Witt





Bilder folgen ...
Bilder folgen später ...






- Aktualisiert am 02.03.2018 -