Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2017
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Wespenumzug vom 18.05.2009

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
Wissenschaftliche Beratung
Vakant
 

 

 

 

 

 

Gerufen wurde ich betreffend einer Wespennestentdeckung im dunklen Estrich. Eine Wespe hatte ihr Anfangsnest an einen Dachbalken geheftet.
Am 18. Mai 2009 sollte nun das Wespennest gezügelt werden, doch das Nest der Gemeinen Wespe war verlassen. Alle noch im Dachstock hängenden Anfangsnester wurden nun kontrolliert und dabei ein bewohntes Nest der Deutschen Wespe entdeckt. Dieses wurde nun zur Umsetzung vorbeitet und gezügelt !



18.05.2009



Anfangsnest der Gemeinen Wespe im Dachstock des Einfamilienhauses am Zügeltag.
Klein und unbewohnt ...



18.05.2009



... dafür hatte sich in der gegenüberliegenden Dachhälfte eine Deutsche Wespe
erfolgreich behauptet und bereits ihre erste Arbeiterin.



18.05.2009



Nest samt Königin und Arbeiterin nach Beringen in die Werkstatt überführt und dort
das Nest in eine Postbox 3 eingeklebt. Königin und Arbeiterin zugesetzt und ...



18.05.2009



... die Box verschlossen und mit einem Abfallsack gegen Regen geschützt.



18.05.2009



Im nahen Naturschutzgebiet hängt die Postbox mit dem Wespennest unter einer Brücke. Eine länger
anhaltende Schlechtwetterperiode führte jedoch zu einem frühzeitigen Ende des Wespenstaates !





- Aktualisiert am 02.03.2018 -