Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2016
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Was geschah 2013 bei "hornissenschutz.ch"

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
Wissenschaftliche Beratung
Vakant
 

 

 

 

 

 

Voranzeige 2013:

Am Samstag 08. Juni 2013 ab Uhr 08.30 findet der zweite Umsetzungskurs für Hornissen (bzw. Wespen) in 8213 Neunkirch in der Schweiz statt. Interessierte melden sich bei "hornissenschutz.ch" [Die Teilnehmerzahl ist beschränkt (5 von 8 sind gebucht)]!




31.12.2013
- Einen guten Rutsch ins 2014 !


18.12.2013
- Auf dem Weg nach Zürich zu Pro Natura. Den Wespenkasten bei Gutenswil abgehängt und komplett verladen. Ein erster Blick zeigt, dass die Wespen fleissig waren, jedoch nicht übermässig erfolgreich ...



In der Mitte des Bildes ist die Jungkönigin der Deutschen Wespe in Winterstarre zu erkennen.


03.12.2013
- Eine erste Sichtung der eingefahrenen Hornissenkästen. Bilder in den einzelnen Begleitungen der Umsetzungen 2013 .


29.11.2013
- Heute den Hornissenkasten 11 abgehängt, zur Sichtung und Reparatur nach Hause gefahren.


16.11.2013
- Teil "Tour de Suisse":

HR17 2013 in Obernau (LU) im Ofenrohr, "kein Flugverkehr mehr!"
HR19 2013 bei Hellbühl (LU) im Hornissenkasten 39, "kein Flugverkehr mehr!"
HR20 2013 bei Rottenschwil (AG) im Hornissenkasten 45, "kein Flugverkehr mehr!"
HR12 2013 ob Endihngen (AG) im Hornissenkasten 43, "kein Flugverkehr mehr!"



Das verlassene Nest der Sächsischen Wespen kann nun entfernt werden !


15.11.2013
- Kontrolle Fahren:

Hornissenkasten 4 abgehängt und nach Hause mitgenommen.
Die Gemeine Wespe im neuen Kasten bei Beringen, "kein Flugverkehr mehr!"
HR26 2013 im Hornissenkasten 23, "kein Flugverkehr mehr!"
HR7 2013 im Hornissenkasten 29, "kein Flugverkehr mehr!"
HR6 2013 im Hornissenkasten 12, "kein Flugverkehr mehr!"


11./ 12.11.2013
- Erste Frostnacht in diesem Herbst mit Reif auf den Fahrzeugen ums Städtchen Neunkirch !


13.10.2013
- Heute erreichte mich dies tolle Bild eines Nestes der Gemeinen Wespe im Dachstock einen Hauses, bei welchem Renovationsarbeiten im Gange sind - Herzlichen Dank an Frau Lorber.



Das Nest der Gemeinen Wespen hat sich im dunklen Dachstock prächtig entwickelt !


12.10.2013
- Bei kühlen fünf Grad beginnt der Tag frisch aufzutauen. Bis kurz vor den Mittag zeigt sich die Sonne nicht!


11.10.2013
- Kontrolle an mehreren Standorten:

HR5 2013 im Hornissenkasten am Elternhaus, "kein Flugverkehr mehr!"
HR22 2013 aus der Zügelaktion von Arth, "kein Flugverkehr mehr!"
HR28 2013 fliegen nur noch an einem Vogelnistkasten die Arbeiterinnen ein und aus.

- An den drei überigen besuchten Standorten konnten noch fliegende Arbeiterinnen beobachtet werden.


04.10.2013
- Die Bilder nebenan erreichten mich per Mail und liessen sich in der Folge so einbinden. Herzlichen Dank an Familie Schwarb.



Das Hornissennest im Dachstock hat seine Endgrösse erreicht und
das Volk wird nun nach und nach absterben.


29.09.2013
- Rundgang im Gebiet "Pflumm":

HK12, i. O., emsige Hornissen in HR6 2013.
HK16, i. O., keine Hornissen und auch hier sind die Sachsen nicht mehr aktiv.
HK17, i. O., keine Hornissen und die Sachsen sind auch nicht mehr aktiv.

- Hingegen ist im Hornissennest im Fensterzwischenraum im Bienenwagen "kein Flugverkehr mehr!" zu beobachten. Dafür fliegen die Hornissen von HR7 2013 in Hornissenkasten 29 umso emsiger und regelmässiger !
Ebenfalls sind noch immer Feldwespen auf dem Nest beim Oberlicht des Bienenwagens zu sehen, doch sind die Tiere schon sehr ruhig geworden.



Das Hornissennest im Dachstock hat seine Endgrösse erreicht und
das Volk wird nun nach und nach absterben.


23.09.2013
- Heute hat mich dies tolle Bild erreicht: Die Hornissen haben sich einen ausgehöhlten Baumstamm als Nistplatz ausgesucht. Herzlichen Dank an Frau Bucher !



Das Hornissennest im Rundholz-Vobelnistkasten an der Hauswand.


22.09.2013
- Das starke königinnenlose Volk in Hornissenkasten 4 am Hause meiner Eltern hat stark zugelegt, doch hat es seinen Zenit bereits überschritten. Zahlreiche Drohnen spazieren im Nest und auf der Aussenhülle umher.


18.09.2013
- Besichtigung und Beratung beim PCN (Pistolen Club Neunkirch) am Schützenhaus - HR36 2013 !


17.09.2013
- Beratung und Besuch in Dachsen (ZH). Auch hier sollen die Hornissen vor Ort verbleiben dürfen. Es werden hierfür einzelne Fenster mit einem Insektenschutzgitter ausgrüstet, so dass bei Licht die Arbeiterinnen nicht mehr einfliegen können - HR15 2016 !


15.09.2013
- Ausflug ins nahe Grenzgebiet bei Basel nach Frankreich, genauer Leymen - HR34 2013 !

- Besuch am Bienenstand: Die letzten Arbeiterinnen des Hornissennestes zwischen Fenster und Laden harren noch aus. Der Betrieb im Hummelnest ist erloschen. Es fliegen keine Hummeln mehr, dafür nascht eine Mittlere Wespe aus einem Töpfchen Nektar !


06.09.2013
- Ausflug nach Stein am Rhein (SH) mit Wanderung nach Diessenhofen (TG); bei Hemishofen, nahe "Hörndli" am Ufer des Rheins steht eine Weidengruppe mit einem Hornissennest - HR32 2013 !



Das Hornissennest ist gut verborgen in der Weidengruppe und
zeigt sich nur einem guten Beobachter - HR32 2013 !


- Kurz vor Gailingen (D) in einem Birnbaum an einer Wegkreuzung nahe "St. Niklaus" findet sich das zweite Hornissennest an diesm Tag - HR33 2013 !



Das Hornissennest in der Stammhöhle des Birnbaumes - HR33 2013.


05.09.2013
- Ausflug von Rheinheim (Deutschland) auf die Küssaburg und über Berchtersbohl (Deutschland) wieder zurück. Am Eingang zum Matzental hängt nahe des Waldwegs ein Vogelnistkasten mit einem Hornissennest drin - HR30 2013.



Der Vogelnistkasten aus Holzbeton hängt nahe des Waldweges am Waldrand - HR30 2013 !


- Kurz nach Berchtersbohl (Deutschland) auf dem Weg Richtung Rheinheim (Deutschland) findet sich ein Honrissennest in einem Schopf nahe des Friedhofs - HR31 2013.



Das Hornissennest im Schopf nahe von Berchtersbohl (Deutschland) - HR31 2013.


04.09.2013
- Besichtigung und Beratung an zwei Standorten in Schaffhausen (SH). An der Artilleriestrasse auf dem Niklausen wurden zwei Vogelnistkästen mit zusammengehörigem Hornissenvolk bezogen - HR28 2013.



Der eine Teil des Hornissenvolkes im grünen Vogelnistkasten und ...



... etwa 30 Meter davon entfernt der zweite Teil des Hornissenvolkes
in einem braunen Vogelnistkasten - HR28 2013 !


- Und anschliessend in Herblingen ein Hornissennest in einem Storenkasten - HR29 2013. Alle Nester dürfen jeweils vor Ort und bis Ende Saison bleiben.



Das Hornissennest in der Storennische des Reiheneinfamilienhauses - HR29 2013.


02.09.2013
- Rundgang auf dem Buck ob Neuhausen a. Rhf.:

HK18, i. O., keine Hornissen.
HK19, i. O., keine Hornissen.
HK20, i. O., die Hornissen sind noch aktiv.
Neuer Standplatz mit Eulenkasten und Hornissennest darin - HR27 2013.



Der Kauzennistkasten an der Eiche mit dem Hornissennest - HR27 2013 !


01.09.2013
- Nachmittagsspaziergang mit unserem Vierbeiner Robi im Gebiet "Weier" bei Hallau:

HK23, i. O., Hornissen im Kasten - HR26 2013.
HK7, i. O., keine Hornissen.
HK22, i. O., keine Hornissen.
HK31, i. O., keine Hornissen.
HK42, i. O., keine Hornissen.



Der Hornissenkasten 23 mit dem Hornissennest - HR26 2013 !


- Die Feldwespen im Bienenwagen haben emsig gearbeitet.



Dichtes Gedränge bei den Haus-Feldwespen beim Oberlicht im Bienenwagen.


31.08.2013
- Besuch und Beratung in Urdorf (ZH), wo sich die Hornissen in einem Hohlraum in der Aussenisolation eingenistet haben und ebenfalls vor Ort verbleiben dürfen - HR25 2013 !



Das Hornissennest in der Styropor-Aussenisolaion eines Mehrfamilienhauses - HR25 2013 !


30.08.2013
- Besuch und Beratung in der Nähe des Nägelisees bei Buchthalen in Schaffhausen. Die Hornissen haben sich hier einen Hohlen Obstbaum ausgesucht und in Bodennähe einen Zugang gefunden - HR24 2013 - Die Hornissen dürfen vor Ort verbleiben.



Das Hornissennest verbirgt sich im erdnahen Stammbereich des Apfelbaumes - HR24 2013 !


27.08.2013
- Kurzvortrag zum Thema Hornissenumsiedlung bei "formaco pmc" in Regensdorf (ZH). Hernach war ein Besuch vorgesehen, welcher aber des schlechten Wetters wegen verschoben wird.

Besuch und Beratung in Trasadingen. Hier dürfen die Hornissen ebenfalls vor Ort verbleiben - Danke! - HR23 2013



Das Hornissennest liegt über dem Firstbalken in einem Hohlraum der Aussenisolation
des Einfamilienhauses - HR23 2013 !


26.08.2013
- Heute den kleinen Umzugskasten in Neunkirch (SH) abgeholt. Das umziehende Volk hatte es sich damals anders überlegt und hat am bisherigen Standort eine Möglichkeit gefunden das Nest zu erweitern! Dieses Hornissennest wurde am 09. August 2013 gezügelt - hier mehr !


24.08.2013
- Es ist gerade mal Uhr 03.40 als ich Richtung Arth (SZ) aufbreche. Eine Umsetzung besonderer Art steht bevor; das Hornissennest - HR22 2013 - soll samt seiner Behausung einem CH-Bienenkasten gezügelt werden - mehr hier !



Morgenstimmung über dem Zugersee mit Blick in Richtung Arth.


22.08.2013
- Besuch und Beratung in Schleitheim (SH), wo die Hornissen über einen Dachbalken zum Nest in der Fassade und teils Zwischendach gelangen - HR21 2013 !



Es sind einige "Vorhänge" des Hornissen am Balken sichtbar - HR21 2013 !


21.08.2013
- Umsetzung des Hornissennestes HR20 2013 in Uitikon (ZH) - mehr hier !


19.08.2013
- Besichtigung und Beratung in Schaffhausen (SH): Einzelne Tiere der Deutschen Wespe haben über Spalten in der Täferdecke Zugang zum Schlafzimmer gefunden. Der Zuflug zum Nest wird erst über das Dach zwischen zwei Lukarnen sichtbar. Nach dem Verschliessen der Spalten und Öffnungen in der Täferdecke, soll nun geprüft werden, ob diese Massnahme greift.


18.08.2013
- "s' Chläggi - zum Ässe gern" von Uhr 11.00 bis 16.00. Vertreten mit Infostand zum Thema "Wespen, Hornissen und Bienen - wie lange leben wir ohne diese Tiere?" !



Der Hornissen, Wespen und Bienen - Informationsstand am heutigen Anlass !


17.08.2013
- Umsetzung des Hornissennestes in Urdorf (ZH) - HR13 2013 - entpuppt sich als nicht durchführbar. Die Hornissen steigen über die Storennische auf der Getriebeseite in einen Wandhohlraum ein. Das Nest ist nicht sichtbar und der Zugang nur etwa 30mm Breit. Die Hornissen sollen nun vor Ort verbleiben.



Die Flughornissen sind grösstenteils abgefangen und doch lässt sich das Hornissennest
nicht aus dem Wandhohlraum bergen !


- Besichtigung und Besprechung in Uitikon (ZH) bei einem Hornissennest in einer Storennische und wohl die letzten Umsetzungsaktionen in dieser Saison - HR20 2013.


16.08.2013
- Umsetzung eines Hornissennestes in Obernau (LU) - HR17 2013. Die Hornissen dürfen nach ausführlichem Gespräch vor Ort verbleiben.



Das Ofenrohr ist auseinander gerutscht und hat so den Hornissen einen Bezug ermöglicht.


- Besuch und Beratung in Ebikon. Die Feldwespen sind bekämpft und die Deutsche Wespe im Zwischendach wird noch bekämpft ! Kann nicht gezügelt werden, da kein Zugang möglich.


- Besichtigung und Beratung in Schachen (LU) - HR18 2013. Von dort erhielt ich Bescheid, nachdem sich die Hornissen durch die dünne Deckenverkleidung gebissen hatten. Heute sind stabile OSB-Platten an die Decke geschraubt und die Hornissen sollen vor Ort verbleiben.



Hier unterm Balken hat die Hornissenkönigin einen Zugang
in den Deckenhohlraum gefunden - HR18 2013


- Besichtigung und vorgesehene Beratung wandeln sich zur Notumsiedlung - HR19 2013. Leider wird keine Königin am bereits drei Stockwerke umfassenden Neubau gesichtet. Es ist auch kein Stammnest in der nachfolgenden Suche zu finden. Es ist möglich, dass bereits keine Königin im Nest war - mehr hier !



Hier wird bereits kurz sichtbar,
dass die Nesthülle ohne Wabenbau am Fensterstrutz hängt - HR19 2013 !



15.08.2013
Es werden keine Umsetzungen mehr durchgeführt - in Notfällen wird vor Ort entschieden !




15.08.2013
- Besichtigung und Besprechung der Situation in heikler Lage. Das Nest befindet sich im Wandhohlraum, wobei die Hornissen den Rollladenkasten als Zugang nutzen, eines Aufenthalts- und Nachtwachraumes einer Institution in Embrach (ZH) - HR15 2013.



Das Hornissennest versteckt sich in der Zwischenwand des Hauses - HR15 2013 !


- Besichtigung und Beratung in Eglisau (ZH). Das Hornissennest - HR16 2013 - in der Zwischenwand oder - decke darf bis Ende Saison vor Ort bleiben - Danke !



Das Hornissennest Fassaden- bzw. Deckenhohlraum des alten Fachwerkhauses - HR16 2013.


14.08.2013
- Umsetzung der Grossen Erdhummel in Schaffhausen - mehr hier !


13.08.2013
- Umsetzung des Hornissennestes HR11 2013 in Beringen - mehr hier !


12.08.2013
- Umsetzung der Gemeinen Wespe in Rapperswil (SG) - mehr hier !


11.08.2013
- Bau eines neuen Wespenkastens zur Umsiedlung der Gemeinen Wespe in Rapperswil (SG) vom Montag.



Der spezielle Wespenkasten entsteht am Sonntag vor der Zügelaktion.


10.08.2013
- Die Umsetzung des Hornissennestes HR8 2013 in Mettmenstetten (ZH) musste nach vergeblichem Versuch die Vierkantstange der Kurbel aus dem Getriebe des Storens zu entfernen abgebrochen werden.



Alles klappte wunderbar, bis zur Demontage der Kurbel, was zur Folge hatte,
dass die abgefangenen Hornissen wieder frei gelassen werden mussten !


- Besichtigung und Beratung in Affoltern a. A. (ZH) betreffend Hornissen - HR14 2013 -Im Bild oben links ist die Neugründung am Dachbalken im First des Spielzimmers zu sehen. Die Hornissen gelangten über das offene Fenster in den Raum.
Das Stammnest befindet sich nicht unweit am selben Haus in einem Fassadenteil. Beim Storen haben die Tiere Zugang in einen Hohlraum.



Die Neugründung am Firstbalken im Dachzimmer des Hauses und das Ursprungsnest
im Wandhohlraum des Stubenwand des Einfamilienhauses - HR14 2013.


09.08.2013
- Umsetzung eines Hornissennests in Uitiion (ZH) - HR12 2013 - mehr hier !
- Besichtigung und Beratung in Urdorf (ZH) betreffend Hornissen - HR13 2013.
- Umsetzung des Hornissennestes HR7 2013 in Neunkirch - mehr hier !


08.08.2013
- Besichtigung und Beratung in Beringen. Die Deutsche Wespe sitzt unterm Dach im Zwischendach. Die Tiere sollen vorerst vor Ort verbleiben dürfen.


06.08.2013
- Besuch und Beratung in Schaffhausen und Beringen:
In Schaffhausen sind Wespen und Hummeln aktiv. Bei den Wespen in der Isolation der Doppelmauer mit Fachwerk wohnt die Deutsche Wespe. Diese kann jedoch nicht bleiben. Da kein Zugang möglich und kein Risiko betreffen hochgradiger Allergiker eingegangen werden kann, wird sie ableben müsse.



Der Zugang in den Mauerhohlraum befindet sich bei der linken Spalte des Fachwerks.


- Bei den Hummeln im Schopf handelt es sich um die Grosse Erdhummel (Erkenntnis aus dem Buch "Hummeln" von E. von Hagen) Diese kann umgesiedelt werden.


- In Beringen sind es Hornissen in einem Trockensteinmauer - HR11 2103. Auch hier kann eine Umsiedlung durchgeführt werden, um den Hornissen mehr Platz für ihre weitere Entwicklung zu bieten.


05.08.2013
- Neue Sichtung des Hornissennestes HR7 2013, da stark gewachsen.


04.08.2013
- Heute bestätigt sich endgültig, dass die Königin im zusammengeführten Volk verstorben ist. Sie liegt gekrümmt und regungslos auf dem Heu unter dem Nest !



Rechts liegt die Hornissenkönigin, welche viel zu früh verstorben ist und daneben eine Arbeiterin.


03.08.2013
- Besichtigung und Beratung in Schaffhausen. Die Deutsche Wespe hat sich hier einen beengten Rollladenkasten ausgesucht, welcher eine Umsetzung erschert, wenn nicht verunmöglicht. Der Schaden am Nest wäre zu gross!
Leider ist Situation sehr akut, denn bereits haben Tiere bei der Zuggurte einen Schlupf gefunden und dringen in den Wohnbereich ein.



Neben der Führungsschiene des Rollladens gelangen die Wespen in deren Kasten
und über die Gurtenöffnung in das Wohnzimmer.


02.08.2013
- Es ist doch immer wieder schön, wenn man das Nützliche mit dem Schönen verbinden kann.
Besichtigung und Beratung in Rapperswil (SG). In einer Schrebergartenanlage hat sich die Gemeine Wespe einen Sitzbang in einer Gartenhütte ausgesucht. Die Infomationen wurden mir von Herrn P. Tauchert zugesandt.



Über dem Fenster befindet sich rechts neben der Dachleiste der Zugang zum Innenraum.


01.08.2013
- Kurze Kontrolle bei den Hornissen aus der Umsiedlung vom 30. Juli - alles i. O.!


30.07.2013
- Umsetzung des Hornissennestes HR9 2013 - mehr hier !


29.07.2013
- Besichtigung und Beratung an vier Orten :
Notfallmässige Besichtigung einer Ferien-Rückkehrüberraschung ; das Hornissennest im Storenkasten hat sich unbeliebt Gehör verschafft - HR9 2013. Eine Umsetzung soll morgen Nachmittag die Situation entschärfen!



Spuren des Nestbaus der Hornissen in der Nische des Storen.


- Nach Feierabend auf Achse über Schaffhausen nach Beringen in beiden Fällen mit der Sächsischen Wespe, welche vor Ort verbleiben dürfen, nach Kloten (ZH).



Durch das geöffnete Fenster des Kinderspielhauses ist das Nest der Sächsischen Wespen zu sehen.


- Dort sieht es für die Deutsche Wespe, welche einen Zugang über die Storennische in die Zwischendämmung im Mauerwerk gefunden hat, nicht rosig aus. Jedoch sollen die Hornissen, welche einen der aufwändigen "Rollpac" Faltrollläden besiedeln, vor Ort verleiben dürfen - HR10 2013!



Gerade fliegt eine Arbeiterin heran und verschwindet in der Nische mit dem Hornissennest.


27.07.2013
- Sowohl die Feldwespen, wie auch das Hornissenvolk im Bienenwagen erfreuen sich bester Gesundheit:
Der Wabenteller der Feldwespen ist weiter gewachsten und wird emsig betreut.



Das Feldwespennest und auch die Anzahl der Arbeiterinnen ist gewachsen.


- Auch das junge Hornissenvolk ohne Königin hat fleissig gearbeitet und das vierte Stockwerk errichtet. Nun ist das Stockwerk unter die Fensteroberkante gewachsten und durch die Glasscheibe sichtbar geworden.



Emsiges Treiben der Arbeiterinnen, auch ohne Hornissenkönigin !


26.07.2013
- Umsetzung der am 19. Juli besuchten Deutschen Wespen in Feldmeilen (ZH) - mehr hier!

- Ebenso werden die umziehenden Hornissen in eine Box vor dem Fenster umplatziert. Was weiter geschieht, werden die nächsten Tage zeigen - mehr hier !


25.07.2013
- Zweiter Besuch bei den umziehenden Hornissen. Ausmessen der Fensternische und erneute Suche des Stammnestes mit Verstärkung. Durch die Nachbarin erfahren wir, das wiederum die Nachbarn von Hornissen berichteten und ein Nest in der Hausfassade entdeckt haben.
Die beiden Hornissennester gehören zusammen, da Flugbewegungen in beider Richtungen stattfinden.


24.07.2013
- Besuch und Beratung in Mettmenstetten. Die Hornissen haben sich hier in bei einem Storen auf der Getriebeseite eingenistet. Eine Umsetzung wird die Situation vor Ort entschärfen - HR8 2013.



Der Storen mit den Hornissenest in der Niscche mit dem Storengetriebe - HR8 2013 !


23.07.2013
- Besuch und Beratung in Neuhausen a. Rhf. wobei es um Wespen ging.



Durch einen Spalt zwischen Mauerwerk und Unterdach gelangen die Deutschen Wespen zum Nest.


- Besuch und Beratung in Neunkirch. Die Hornissenarbeiterinnen haben sich ein offenes Südfenster zu nutze gemacht und an der Täferung der Dachschräge ihre Neugründung angeheftet. Der junge Nestbau umfasst ca. sieben Zellen und bereits einen kleinen Schutzschirm - HR7 2013.



Der Beginn eines Hornissennestumzuges im Treppenaufgang zum Dachzimmer eines Hauses !


21.07.2013
- Nachdem ich gestern über das Lehmnest einer Grossen Lehmwespe (Delta unguiculatus) informiert wurde, habe ich nun heute das Nest zu meiner beobachteten Lehmwespe an einer steinernen Türumrahmung entdeckt.



Der bereits aus etwa 8 Brutzellen bestehende Lehmbau der Grossen Lehmwespe.


- Den Hornissen bei meinen Eltern geht es gut.

- Rundgang im Gebiet "Pflumm":

HK17, i. O., keine Hornissen, sondern Sächsische Wespe im Kasten.
HK12, i. O., Hornissen besichtigen den Kasten - HR6 2013.
HK16, i. O., keine Hornissen dafür Sächsische Wespe im Kasten.


20.07.2013
- Umsetzung der Sächsischen Wespen aus der Gartenhütte - mehr hier ! Leider lässt sich das Nest der Hellen Erdhummel nicht bergen, da kein Zugang zum Nest möglich (Bilder links oben) und es soll somit vor Ort verbleiben.

- Den Hornissen bei den Eltern geht es weiterhin gut.


19. + 20.07.2013
- Die Akademie für Natur - und Umweltschutz führt in Reutlingen (D) ein zweitägiges Qualifikationsseminar für künftige Fachberater durch!


19.07.2013
- Besichtigung und Beratung in Feldmeilen (ZH). Die Deutsche Wespe sitzt hier zugänglich hinter der Trommel eines Rollladens und kann somit umgesiedelt werden.



Hauptzugang zu Nest der Deutschen Wespen im Rollladenschacht.


- Das Nest bei den Eltern entwickelt sich prächtig. Bereits ist das vierte Stockwerk etwa fünf Zentimeter im Durchmesser.

- Leider ist der Umstand des Hornissennestes im Bienenwagen nicht besonders erfreulich. Es herrscht eine gewisse Aufregung im jungen Volk. Verdächtig und womöglich bestätigend wirkt sich die Tatsache aus, dass unter dem Einstieg im Gras ein ausgehöhlter Körper einer Hornissenkönigin ohne Kopf liegt!



Die tote ausgeweidete Hornissenkönigin liegt unmittelbar unterhalb des Nestzugangs auf dem Boden.


17.07.2013
- Besichtigung und Beratung auf der Breite in Schaffhausen (SH):
In erster Linie geht es hier um die Umsetzung des Nestes der Sächsischen Wespe (Bild unten). Zudem gibt es ein Nest der Hellen Erdhummel, welches sich unter den Diehlen der Laube verbirgt.



Das Nest der Sächsischen Wespe im offenen Teil der Laube soll gezügelt werden.


- Besichtigung und Beratung in Zumikon (ZH):
In Zumikon ist die Deutsche Wespe in einem Dampfabzugrohr nicht erreichbar für meine Arbeit eingenistet.


15.07.2013
- In nur sieben Tagen ist der Nestbau fast um das Doppelte flächenmässig angewachsen. Zahlreiche Arbeiterinnen betreuen die heranwachsende Brut: 23 sichtbare Tiere sind zu zählen!



Das Haus-Feldwespennest am Oberlicht des Bienenwagens ist gewachsen.


14.07.2013
- Nachdem bereits am Sonntag (siehe Bild links) beobachtet werden konnte, dass es den Hornissen in HK4 mit dem vereinigten Volk gut geht und die Tiere bereits fleissig waren, bestätigt sich heute diese Tatsache!!
Die Zusammenführung war ein Erfolg ...

Das junge Hornissenvolk harmoniert und der Wabenbau samt Nesthülle wurden ausgebaut.


12.07.2013
- Zweite Umsiedlung in dieser Saison; diesmal befindet sich das Hornissennest in einem Wanderschuh in einem Tomatenhaus - HR5 2013 ! Die Zügelaktion nach Beringen (SH) findet auf Umwegen statt. Von Luzern geht die Fahrt nach Ebikon und über Rickenbach (LU) nach Beringen, wo HR4 und HR5 2013 - sofern mit Königin - vereint werden ... mehr hier !

- In Ebikon können die beschriebenen Wespen nicht aufgefunden werden, was einen erneuten Besuch nach sich ziehen wird.

- Jedoch können in Rickenbach (LU) gleich drei Wespenarten und eine Hummelart beobachtet werden: In einer Zwischendecke oder - aussenwand auf einem Balkon (OSO - Lage); die Gemeine Wespe in der linken ehemaligen Storennische und in der rechten die Baumhummel. Wobei in dieser Nische auch eine Erstlingswabe einer Hornisse und wohl einer Sächsischen Wespe zu entdecken sind. Dann in der Dachuntersicht (SSW - Lage); die Sächsische Wespe, welche durch ein offenes Täferbrett einen Zugang zum Nest hat. Und zu guter Letzt im Gartenhäuschen an der Dachschräge (OSO - Lage); die Haus-Feldwespe!



Die Haus-Feldwespe an der Dachschräge im Gartenhäuschen.


- In Beringen ist die Zusammenführung in einer ersten Phase gelungen. Die nächsten Tage werden den Erfolg oder Misserfolg deutlich aufzeigen ... mehr hier !


08.07.2013
- Die Feldwespen im Bienenwagen schreiten mit ihrer Bautätigkeit voran. Es werden mehr Arbeiterinnen und Puppen im Nest sichtbar.



Das Feldwespennest am Oberlicht des Bienenwagens entwickelt sich prächtig.


07.07.2013
- Auf einem Spaziergang durch das Gebiet "Weier" bei Hallau den Kästen nach:

HK42, i. O., keine Hornissen.
HK31, i. O., keine Hornissen.
HK22, i. O., Sächsische Wespe im Kasten.
HK7, i. O., keine Hornissen.
HK23, i. O., keine Hornissen.


06.07.2013
- Erste Umsiedlung aus einem Rollladenkasten in Zürich Affoltern - HR4 2013 - mehr hier !



Blick zum Nestzugang und in den Rollladenkasten zum Anfangsnest der Hornissen.


05.07.2013
- Allen beiden Arbeiterinnen geht es gut. Sie helfen nun der Königin und fliegen selbst bereits aus.


04.07.2013
- Endlich sind sie da, die Arbeiterinnen - an der Zahl, Zwei - im Hornissennest HR2 2013. Bald mit einem Monat Verspätung gilt es nun rasch Boden gut zu machen. Die Aussichten sehen besser aus als auch schon.



Die ersten zwei Hornissenarbeiterinnen spazieren im Nest herum.


03.07.2013
- Anpassungen im Versuch bei Hornissenkasten 4 HK4:
Im kleinen Bild unten sind die zwei hellen Bohrungen zu erkennen, welche im grossen Bild einen im Durchmesser 15mm starken aufgerauhten Dübelstab aufnehmen können. Da die nomalen Standartmodelle eine feste Halteleiste unter dem Einflugschlitz montiert haben, kam es bei Umsiedlungen mit der Standartbox immer zu konflikten - die Leiste musste demontiert werden.
So kann der Dübelstab während der Umsetzungsaktion entnommen werden und nach der Entnahme der Box wieder eingesetzt die Last des wachsenden Nestes aufnehmen.



Bilder mit den eingelassenen Löchern für die Stange und mit eingesetzter Stange im Hornissenkasten.


29.06.2013
- Öko - forum Luzern führt zusammen mit "hornissenschutz.ch" eine Veranstaltung zum Thema Hornissen durch. Wenn das Wetter schön und ein geeignetes störendes Hornissennest vorhanden ist, wird eine Umsiedlung vorgeführt (Die Zuschauerzahl ist beschränkt).
Ort des Anlasses ist Obernau bei Kriens (LU), weil dort die Sächsische Wespe an der Storenkonstruktion ihr Nest baut.



Blick zum Nest der Sächsischen Wespe an der Storenkonstruktion.


28.06.2013
- Umfahrt über Bern (BE) und Luterbach (SO). Am einen Ort die Übergabe der ersten kleinen fertiggestellten Fangbox - weitere folgen - und am andern Ort die Besichtigung einer Erstlingswabe in einem bunten Vogelnisthäuschen - HR3 2013. Eine Umsetzung ist zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch zu früh, es soll noch zugewartet werden, bis die Arbeiterinnen fliegen.



Blick in den Vogelnistkasten mit der Gründungswabe der Hornissenkönigin - HR3 2013 !


20.06.2013
- Kontrolle Fahren und Laufen:

HK41, i. O., leider ist eingetroffen was befürchtet wurde; "Kein Flugverkehr mehr!" - HR1 2013 !
HK18, i. O., keine Hornissen.
HK19, i. O., keine Hornissen.
HK20, i. O., Blaumeisen ausgeflogen, keine Hornissen.
HK26, i. O., keine Hornissen.


12.06.2013
- Heute das Hornissennest - HR2 2013 - zur gestern beobachteten Königin gesichtet.



Das junge Hornissennest am Fensterladen des Bienenwagens - HR2 2013 !


11.06.2013
- Heute am Bienenstand eine Hornissenkönigin beobachtet.


09.06.2013
- Der Umsiedlungskurs ist vorüber und ein Teil der Einrichtung bereits rückgebaut.
Nur zaghaft treffen vereinzelt Meldungen zu Hornissennestgründungen über das Meldeformular oder direkt über die Info - Mail ein.


08.06.2013
- Hornissenumsiedlungs-Kurs in 8213 Neunkirch ... hier mehr dazu (bald) !


04.06.2013
- Die Arbeiten an den Fangboxen geraten immer mal wieder ins Stocken. Die Temperaturen und die Zeit spielen vermehrt eine wichtige Rolle und arbeiten gegen das Weiterkommen.


10.05.2013
- Heute in Dättwil meinen Hornissenkasten 14 übernommen, in Walde (AG) Hornissenkasten 15 durch HK39 ausgetauscht und in Tennwil den Hornissenkasten 30 durch HK68 ersetzt. Sowohl HK15 wie auch HK30 zeigen deutliche Spuren der vergangenen Witterungseinflüsse.
Beide Kästen zu Hause zerlegt und gesichtet. In beiden wurde durch Hornissen ein Nest begonnen, jedoch kam es nicht zu einem ausgewachsenen und für die Population wichtigen Entwicklung. Nun sind alle Teile zum Trocknen aufgestellt, warten auf eine Revision und einen neuen Anstrich.



Der Hornissenkasten 68 hängt in Tennwil (AG) neu an bisherigem Standort.


09.05.2013
- Heute allen Hornissenkästen gefolgt:

HK19, i. O., Blaumeisen nisteten im Kasten. Abgehängt und durch HK18 ersetzt..
HK21, wird komplett eingefahren und durch HK19 ersetzt.
HK20, i. O., ebenfalls Blaumeisen im Kasten.
HK26, i. O., letztjährigen Bau von einer Etage ausgeräumt.
HK17, i. O., das alte Nest der Sächsischen Wespe ausgeräumt.
HK12, i. O., auch hier sitzt eine Blaumeise auf ihrem Gelege!
HK16, i. O., keine Hornissen.
HK1, i. O., alten fünf Etagen starken Bau ausgeräumt.
HK42, i. O., letztjährigen Gündungsversuch belassen.
HK31, i. O., gerade fliegt eine Hornissenkönigin den Kasten an, jedoch nicht hinein, da ich gerade auf der Leiter stehe.
HK23, i. O., wechselt seinen Standort auf die gegenüberliegende Wegseite. Altes Nest der Sächsischen Wespe ausgeräumt.
HK7, i. O., hängt wieder am alten Standort.
HK22, i. O., auch hier die letztjährigen Gründungsversuche belassen.
HK3, i. O., keine Hornissen.
HK2, i. O., komplett eingefahren und nicht ersetzt.
HK41, i. O., voller Entzückung die erste Nestgründung durch eine Hornissenkönigin beobachtet und fotografiert - HR1 2013!



Hornissennestgründung in Hornissenkasten 41 - HR1 2013 !


Die Hornissenköniginnen sind da !!


08.05.2013
- Heute die erste Hornissenkönigin trinkend an mehreren Blüten einer Berberitze hier in Neunkirch beobachtet.


29.04.2013
- Auslage und vorbereiten der neuen Hornissenkästen. Endlich sind auch die Temperaturen höher und es kann gestrichen werden ...


25.04.2013
- Vortrag zum Thema Hornissen und deren Umsiedlung beim Verein für Vogelkunde und Naturschutz Orpheus Zürich .


18.04.2013
- Es ist durch eine Absage wieder ein Platz mehr im Kurs zu vergeben.


15.04.2013
- Endlich ist es vollbracht: Mein Wagen träg nun die Werbung zum Hornissenschutz auf seinen Seiten ...



Das Hornissenmobil ist beschriftet und nun von weitem erkennbar !


14.04.2013
- Auf einem Spaziergang durch Trasadingen (SH) Feldwespen und eine Blaue Holzbiene auf Nistplatzsuche beobachtet.


03.04.2013
- Noch sind zwei freie Plätze im Hornissenumsetzungskurs 2013 vorhanden !!


05.01.2013
- Erste Montage eines Schieberteils für die Fangboxgrösse "Standart" und "Klein"!

- Sichtung der Umsetzungen in den eingefahrenen Hornissenkästen aus dem Jahr 2012. Leider war keines der Völker erfolgreich und hat Geschlechtstiere hervorgebracht :o( ... mehr hier !

- Zusätzlich wurden die toten Hummeln auf dem verlassenen Nest im Heuhaufen nochmals abgelichtet. Im Bild links in der Mitte erkennnt man den Nesteingang in der oberen Bildmitte.

- Im Bild links unten ist die Altkönigin zu erkennen. Ein unverkennbares Zeichen für die Altkönigin sind die ausgefransten Flügelspitzen und der haarlose speckig glänzende Rücken.


04.01.2013
- Die ersten Schraubenlöcher an den grossen Fangboxteilen sind gebohrt.


03.01.2013
- Die Arbeiten an den Fangboxen gehen weiter. Einsägen der Schieber und Anzeichnen der Bohrlöcher.


01.01.2013
- Herzlich willkommen im neuen Jahr und alles Gute für Sie, Ihre Familie, Angehörigen und Freunde !



Voranzeige 2013:

Am Samstag 08. Juni 2013 ab Uhr 08.30 findet der zweite Umsetzungskurs für Hornissen (bzw. Wespen) in 8213 Neunkirch in der Schweiz statt. Interessierte melden sich bei "hornissenschutz.ch" [Die Teilnehmerzahl ist beschränkt (5 von 8 sind gebucht)]!



Die Hornissenköniginnen halten Winterstarre ...




- Aktualisiert am 31.12.2017 -